Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.11.2017, 14.15 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

WDR-Team in Vonkeln: Das Pick-Spiel als „Lokalzeit“-Rätsel

Artikelfoto

„Lokalzeit-Rätselchef“ Hartmut Glittenberg (3.v.r.) und sein WDR-Team beim Interview mit Pickvereins-Chef Friedhelm Ackermann (mi.) und seinen Vereinskameraden. -Foto: Meinhard Koke

Für Cronenberger ist das keine Frage, anderswo heißt es indes zumeist: „Picken – hä, was ist das denn?“ Allerbeste Voraussetzungen also für das wöchentliche Lokalzeit-Rätsel in der allabendlichen WDR-Nachrichtensendung aus dem Bergischen Land: WDR-Redakteur Hartmut Glittenberg und sein Team rückten am 22. November 2017 zur Pickbahn Vonkeln aus, um das Lokalzeit-Rätsel für den Abend mit Kamera und Mikro aufzunehmen.

Eine ranghohe Abordnung des Pickvereins „Grüne Eiche“, allen voran Vereinschef Friedhelm Ackermann, der amtierende Pick-Meister Dieter Deckert sowie Altmeister Ugo Romano, weihte das WDR-Team nicht nur in das Regelwerk des altbergischen Wurfspiels ein. Um das rätselhafte Spiel zu erläutern, flogen natürlich auch die Wurfhölzer. Während Dieter Deckert dabei mit drei „Königs-Treffern“ seinen Titelgewinn noch einmal eindrucksvoll bestätigte, bewies auch Hartmut Glittenberg bei seiner Pick-Premiere ein gutes Händchen: „Der hat Talent“, bescheinigten die Picker dem WDR-Rätselkönig.

Nachdem er das Pick-Spiel für sich „enträtselt“ hatte, machte WDR-Redakteur Hartmut Glittenberg am Wurfholz eine durchaus gute Figur. -Foto: Meinhard Koke

Nachdem er das Pick-Spiel für sich „enträtselt“ hatte, machte WDR-Redakteur Hartmut Glittenberg am Wurfholz eine durchaus gute Figur. -Foto: Meinhard Koke

Glittenberg indes attestierte den Vonkelnern, dass allein schon die Lage ihrer Pickbahn das Zeug zum WDR-Rätsel habe: „Das ist ja am Ende der Welt“, staunte der Fernsehjournalist: „Das ist ja ein Abenteuer, hier hinzufinden…“ Ebenso wie Glittenberg („Das ist ein Stück bergische Heimat hier“) zeigte sich auch Kameramann Georg Blank von der Pickbahn „Grüne Eiche“ und dem Pickspiel überrascht: Mit Kult-Reporter Ede Wolff („Rede mit Ede“) habe er ja schon so einiges erlebt, „aber sowas auch noch nicht“, staunte Blank: „Das ist das Schöne im Bergischen – man wird immer wieder aufs Neue überrascht.“

Übrigens: Das Pick-Rätsel wurde natürlich geknackt – schließlich schauen auch Cronenberger die Lokalzeit. Mehr zum Picken gibt’s unter www.pickverein.de – und an Pfingsten 2018 sind alle Interessierten natürlich zum traditionellen Pickfest willkommen…