Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.12.2017, 17.56 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Tierisch!“: Martin Rütter beim Advents-Brunch im Landhaus-Café

Artikelfoto

Christine Ruthe (vo. re.) und Aliana Golda mit „Hundeversteher“ Martin Rütter und den vielen Gästen der Adventsfeier von „DOGS Wuppertal im Landhaus-Café. -Foto: Meinhard Koke

„Sitz, Platz, Bleib,…“, das war am heutigen 1. Advent, 3. Dezember 2017, im „Landhaus Café“ überhaupt keine Frage: Gerne genossen die vielen Gäste in dem proppevollen Ausflugsziel ausgiebigist den leckeren Brunch im Honigstal, denn zum Finale wartete Landhaus-Inhaberin Christine Ruthe mit einem besonderen Schmankerl auf: Mit Martin Rütter schaute der deutsche „Godfather“ der Hunde-Erziehung zu dem Advents-Brunch im Burgholz vorbei.

Sonst füllt Rütter problemlos die Uni-Halle, dass der „Hundeflüsterer“ einen Ausflug zu dem etwas weniger Plätze bietenden, aber dafür umso idyllischer gelegenen „Landhaus-Café“ machte, hatte natürlich seinen Grund: Martin Rütter war Stargast von Aliana Golda, welche die „Martin Rütter DOGS Wuppertal“ betreibt. Warum der wohl bekannteste deutsche Hundetrainer, Autor und TV-Star ausgerechnet zur Weihnachtsfeier seiner „DOGS“-Flüsterin für Wuppertal, Wülfrath und Heiligenhaus kam, das wird in der nächsten Print-Ausgabe der CW zu erfahren sein.

Nur so viel: „Das ist ja total toll hier“, zollte Martin Rütter Landhaus-Inhaberin Christine Ruthe und dem geschmackvollen Ambiente ihres verschneiten Landhaus-Café ein großes Kompliment: Wenn er gewusst hätte, wie toll im Burgholz das Ausflugslokal gelegen ist, dann hätte er seinen Hund mitgebracht und eine Runde gemacht. Bei einem Rütter-Hund ist anzunehmen, dass er sich im vollen Landhaus-Café top betragen hätte. Und falls nicht, na dann hätte der ja nur spielen wollen…