Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

13.12.2017, 14.30 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei: Wieder Einbrüche in der Südstadt und am Wilhelmring

Artikelfoto

Es war wohl doch weniger die „Verfolgungsjagd“ vor einer Woche (die CW berichtete), als vielmehr der viele Schnee, der dafür sorgte, dass es keinen Wochenend-Einbruch im CW-Land gab. Denn: Am gestrigen Dienstag, 12. Dezember 2017, wurden der Polizei wieder eine ganze Reihe von neuerlichen Einbrüchen im CW-Land gemeldet.

Schwerpunkt war dabei die obere Südstadt: Von den insgesamt acht Einbrüchen gestern spielten sich allein hier vier Taten ab. Am Sandholz versuchte ein Unbekannter gegen 4.15 Uhr in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Als eine Bewohnerin das bemerkte, flüchtete der Täter in Richtung Kronprinzenallee. Hier wurde dann gegen 5.10 Uhr ein Einfamilienhaus aufgebrochen. Vermutlich weil der oder die Täter auch dort gestört wurden, flüchteten er/sie ohne Beute.

Auch am nahe gelegenen Cranachweg versuchten Einbrecher gleich in zwei Einfamilienhäuser einzusteigen. Das misslang allerdings. Aufgrund der räumlichen Nähe der Tatorte geht die Polizei davon aus, dass eine Tätergruppe auf „Einbruchstour“ durch die obere Südstadt war. Zudem war am gestrigen Dienstag auch wieder der Wilhelmring einer der Tatorte.

Hier drangen Unbekannte zwischen 16.30 und 20.30 Uhr in ein Einfamilienhaus ein und entwendeten Schmuck sowie Bargeld. Zeugen-Hinweise zu allen Taten nimmt die Polizei unter den Rufnummer 0202 284-0 (Präsidium) und 0202 247 13 90 (Cronenberg) entgegen.