Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.12.2017, 08.37 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Schnee: Verspätungen bei Linienbussen, Bürgerbus fährt nicht

Artikelfoto

Update (13.30 Uhr):
Die Linienbusse sind überall wieder auf ihren regulären Strecken unterwegs. Auch der Verein „Dörper Bus“ teilt mit, dass der Bürgerbus Cronenberg am heutigen Nachmittag den Fahrbetrieb wieder aufnehmen will. Der jeweilige Fahrer wird allerdings vor Ort entscheiden, ob alle Bereiche des Bürgerbus-Netzes tatsächlich gefahrlos angefahren werden können.

Mehr Infos online unter www.doerper-bus.de sowie über die Hotlines unter 0176-881 262 31 oder 0202 295 416 30.

Erstnachricht:
Es hat geschneit in der Nacht und das führt zum Start in die letzte Woche vor Weihnachten am heutigen Montagmorgen, 18. Dezember 2017, wieder zu Behinderungen im Linienbus-Verkehr: Witterungsbedingt kann es nach Angaben der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) auf allen Linien zu Verspätungen kommen.

Besonders betroffen sind derzeit die Linien 611, 620 und 643 sowie im CW-Land die Linie 635: Diese kann derzeit aufgrund von Straßenglätte den Bereich Mastweg nicht anfahren. Die „635“ endet daher am Kaisergarten. Ebenfalls stark betroffen scheint die Linie 633 zu sein, die Verspätungen an den Bushaltestellen „Hahnerberg“ und „Cronenberg-Rathaus“ sind jedenfalls massiv.

Aber auch auf allen anderen WSW-Linien kommt es hier zu Verspätungen. Weil die Nebenstraßen nicht geräumt seien, verkehrt auch der Bürgerbus Cronenberg aktuell nicht – am Mittag will der Verein „Dörper Bus“ entscheiden, ob der Fahrbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Mehr Infos zur Lage im Linienbus-Verkehr gibt es online unter  www.wsw-online.de/wsw-mobil/fahrt-planen/wsw-abfahrtsmonitor, mehr Infos zum Bürgerbus unter www.doerper-bus.de.