Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.01.2018, 17.26 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Kaufhaus Buß: Abschieds-Spende für Willkommen in Cronenberg

Artikelfoto

Ex-Kaufhaus-Inhaber Heinz Buß und seine Ehefrau zeigten zu ihrem Abschied in Cronenberg ein Herz für das Dörper Flüchtlingsbündnis. -Foto: privat

Das Kaufhaus Buß ist mittlerweile geschlossen, zuvor freuen konnte sich jedoch noch das Dörper Flüchtlings-Bündnis „Willkommen in Cronenberg“: Ob Regale oder Bekleidung, ob Unterwäsche, Hemden oder auch Tischwäsche – vieles, was Inhaber Heinz Buß bei seinem Räumungsverkauf nicht mehr an den Cronenberger Käufer bringen konnte, spendete der Einzelhändler zugunsten des Dörper Flüchtlingsbündnisses.

Und zwar für die Kleiderhalle von „Willkommen in Cronenberg“, die auf dem Belzer-Gelände an der Hastener Straße untergebracht ist. „Welch ein tolles Weihnachtsgeschenk an das Bündnis“, dankte Kleiderkammer-Organisator Bart Wolters für die Buß-Spende: „Es gibt viele, die in dieser Zeit noch Anziehsachen gebrauchen können.“ Und weil das auch weiterhin so ist, sind auch im neuen Jahr Bekleidungs-Spenden an der Hastener Straße 4 herzlich willkommen.

Spenden, Mithilfe & Kontakt

Aktuell besonders Winterkleidung für Männer in kleineren Größen S und M sowie für Kinder. Auch Winterschuhe können montags von 11 bis 15 Uhr in der Kleiderhalle abgegeben werden. Zudem freuen sich Bart Wolters und seine Mitstreiter stets über weitere Helfer, die montags und/oder donnerstags an der Hastener Straße mithelfen möchten.

Mehr Infos zum Bündnis sowie Spendenmöglichkeiten sind stets aktuell online unter www.willkommen-in-cronenberg.de abrufbar.