06.01.2018, 10.57 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Ab heute: Viel Programm bei Fußball-Hallenstadtmeisterschaft

Artikelfoto

Oberligist Cronenberger SC zählt bei der Hallenstadtmeisterschaft natürlich wieder zu den Favoriten. -Foto: Odette Karbach

Nach dem Südhöhenturnier in der Alfred-Henckels-Halle zwischen den Jahren (die CW berichtete) steigt ab dem heutigen Samstag, 6. Januar 2018, die 31. Auflage der Wuppertaler Hallen-Fußballmeisterschaft. Alles, was im städtischen Fußball Rang und Namen hat, wird bei dem zweitägigen Budenzauber, der auch diesmal vom FSV Vohwinkel organisiert wird, wieder in der Uni-Halle auflaufen.

Den Auftakt an der Albert-Einstein-Straße bildet zunächst das Qualifikations-Turnier der Kreisligisten. Ab 10 Uhr wird dabei auch der SSV Sudberg um den Einzug in die Finalrunde am morgigen Sonntag kämpfen. In der Gruppe 3 bekommen es die Sudberger dabei mit dem FC Polonia, dem TSV Beyenburg sowie dem SC Uellendahl zu tun. Ihr erstes Spiel bestreiten die Schwarz-Blauen um 11.15 Uhr gegen Uellendahl.

Am Finaltag geht die Hallenstadtmeisterschaft mit der Zwischenrunde ab 10 Uhr weiter. Hier greifen dann mit dem Mit-Favoriten Cronenberger SC und dem SSV Germania zwei weitere Teams aus dem CW-Land ins Geschehen ein. Bei der Auslosung teilte WSV-Legende Günter Pröpper als Glücksfee dem Cronenberger SC die Gruppe D zu. Hier bekommen es die Cronenberger mit Grün-Weiß, dem SF Dönberg sowie dem Sieger der Vorrundengruppe 2 zu tun.

Der SSV Germania erwischte mit der Gruppe C indes eine echte Derby-Gruppe. Gegner hier werden nämlich mit dem TSV Ronsdorf und dem SV Jägerhaus-Linde zwei Südhöhen-Rivalen sein. Als Sieger der Vorrunden-Gruppe 3 könnte der SSV Sudberg das Lokal-Quartett komplett machen.
Die Viertelfinals werden ab 16 Uhr ausgespielt die Halbfinals sind ab 17.15 Uhr angesetzt. Das kleine Endspiel ist für 18 Uhr terminiert, das Finale um den Wuppertaler Hallenmeistertitel soll um 18.15 Uhr angepfiffen werden.

Auch abseits des Fußball-Parketts haben sich die Organisatoren des FSV Vohwinkel viel einfallen lassen: So wird es für Kinder etwa ein Aktiv-Touch-Panel, einen Kicker-Tisch, ein Müsli-Fahrrad, ein Schnurr-Rad, eine Popcorn-Maschine und vieles mehr in der Uni-Halle geben. Außerdem hat auch WSV-Maskottchen Pröppi seinen Besuch bei dem Budenzauber an der Albert-Einstein-Straße angekündigt.

Karten gibt es im Vorverkauf unter www.wuppertal-live.de sowie an der Hallen-Kasse.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.