Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.01.2018, 08.15 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Schnee: Linienbusse geraten aus dem Takt

Artikelfoto

Update (9.30 Uhr):
Zwar normalisiert sich die Lage auf den Südhöhen-Straßen allmählich, an einigen Stellen ist es aber noch immer sehr glatt. So zum Beispiel im Schulweg, wo ein talwärts fahrender Bus vor wenigen Minuten ausbrach und stehen bleiben musste. Daher kommt es auch weiterhin zu zum Teil massiven Verspätungen im Linienbus-Verkehr auf der Dörper Südhöhe, aber auch anderswo in der Stadt.

Aktuell kann der Bereich Mastweg laut Wuppertaler Stadtwerke nicht angefahren werden. Davon betroffen sind die Linien 633 und 635, die daher zurzeit an der Haltestelle „Schulzentrum Süd“ endet. Mehr Infos zur aktuellen Lage bieten die Verkehrsinformationen der Stadtwerke unter www.wsw-online.de.

Nach einer Fahrt heute Morgen hat der Bürgerbus Cronenberg seinen Verkehr mittlerweile eingestellt – besonders in den Seitenstraßen war die Fahrt zu gefährlich. „Dörpi“ bleibt daher den gesamten Freitag über im Depot und wird erst am morgigen Samstag wieder durchs Dorf fahren.

Update (8.30 Uhr):
Immer mehr Buslinien sind von den witterungsbedingten Einschränkungen betroffen: Laut Stadtwerke können aktuell zudem die Linien 613, 617, 620, 628, 635 und 646 nicht alle jeweiligen Linienbereiche andienen. An der Bushaltestelle „Hahnerberg“ haben alle Linien zum Teil satte Verspätungen, manche Busse scheinen hier aktuell gar nicht fahren zu können.

Erstnachricht:
Gestern Sturm, heute Schnee – das winterliche Wetter heute Morgen, 19. Januar 2018, lässt aber nicht nur Flocken auf die umgestürzten Bäume fallen, es wirbelt auf der Südhöhe auch den Linienbus-Verkehr durcheinander.

Laut der Verkehrsinformationen der Wupppertaler Stadtwerke (WSW) gibt es zwar aktuell noch keine größeren Einschränkungen im Busverkehr. Die Linie 603 muss allerdings schon kapitulieren: Sie endet aufgrund von Schnee und Eisglätte zurzeit an der Haltestelle „Sandhof“, der Bereich Campus Freudenberg nicht angefahren werden. Zudem betroffen sind die Linien 621 und 631.

Zum Beispiel an den Haltestellen „Hahnerberg“ und „Cronenberg-Rathaus“ kommt es aber auf allen Linien zu Verspätungen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat derweil eine Amtliche Warnung vor Glätte herausgegeben: In Wuppertal muss demnach in Gebieten oberhalb von 200 Metern bis gegen 10 Uhr mit überfrierender Nässe gerechnet werden.

Mehr Infos zur Lage im Busverkehr gibt es online unter www.wsw-online.de.