Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.01.2018, 15.44 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Sturm-Schäden: Freibad Neuenhof bleibt bis Sonntag zu

Artikelfoto

Wie berichtet, ist Sturmtief „Friederike“ auch am Freibad Neuenhof nicht spurlos vorbeigezogen: Da Bäume im Hang zum Müllheizkraftwerk Korzert geschädigt wurden und auf das Freibad-Areal zu stürzen drohen, wurde das Vereinsbad des SV Neuenhof (SVN) am vergangenen Freitag, 19. Januar 2018, vorsorglich geschlossen.

Das bleibt nun voraussichtlich bis zum kommenden Sonntag, 28. Januar, so: Nach einer neuerlichen Begehung am heutigen Montag, 22. Januar, beschloss der SVN-Vorstand, dass die sturmgeschädigten Bäume erst beseitigt werden müssen, bevor die Winterschwimmer im „Neuenhof“ wieder ihre Bahnen ziehen können. Da die Fällarbeiten mit schwerem Gerät durchgeführt werden müssen, muss zuvor aber eine provisorische Baustraße angelegt werden, sodass die eigentlichen Fällarbeiten erst ab 25. Januar durchgeführt werden können.

„Aufgrund der Hanglage der Gefahrenbäume und der damit verbundenen Risiken sowie der komplexen Fällarbeiten können wir noch keinen endgültigen Eröffnungstermin nennen“, bittet SVN-Vorsitzender Burkhard Orf alle betroffenen Winterschwimmer um Verständnis für die vorübergehende Schließung. Diese sei aber auch notwendig, da während den Arbeiten aus Sicherheitsgründen die Dampfzufuhr aus dem Müllheizkraftwerk eingestellt werden muss, sodass die beheizte Wasser-Temperatur abkühlen wird.