Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

01.02.2018, 12.24 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Frauke Altenberg: Jugendhaus endlich mit neuer Leiterin

Artikelfoto

Freuen sich, mit Frauke Altenberg (Mitte) eine neue Pädagogik-Leitung gefunden zu haben: Trägervereinsvizin Monika Mäuer (re.) und Schriftführer Fredy Mäuer. – Foto: Meinhard Koke

Mehr als eine Teilzeitstelle auf Honorarbasis kann sich der private Trägerverein des „Jugendhauses Cronenberg“ für die pädagogische Leitung des Hauses nicht leisten. Insofern wechselt die Leitung an der Händelerstraße 40 alle paar Jahre, wenn die Honorarkräfte eine verbesserte Anstellung gefunden haben. Zumal die Verdienstmöglichkeiten also gering, aber die Voraussetzungen mit einem Studium sowie Erfahrungen in der Jugendarbeit hoch sind, stehen die Bewerber nicht gerade Schlange – über ein halbes Jahr lang suchte der „Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in Wuppertal-Cronenberg“ daher nach einer neuen Leitungskraft für den offenen Kinder- und Jugendtreff.

Nach dem Motto „Was lange währt, wird endlich gut“ ist sie nun gefunden: Frauke Altenberg hat zum Jahresanfang den Staffelstab an der Händelerstraße übernommen. Die 26-Jährige Arrenbergerin ist ausgebildete Erzieherin und steht an der Universität im niederländischen Leeuwarden vor dem Bachelor-Abschluss im Fachbereich Sozialpädagogik. „Ich freue mich auf die Heruasforderung hier“, sagt die gebürtige Velberterin: Es sei spannend, als Berufsanfängerin direkt in einer Leitungsposition mitgestalten zu können.

Verstärkt Jugendliche für das Jugendhaus Cronenberg begeistern

Nach der ersten Team-Sitzung hat Frauke Altenberg den Eindruck gewonnen, dass in Cronenberg partnerschaftlich und nachbarschaftlich eng zusammengearbeitet werde. Dieses Miteinander möchte sie auch nutzen, um das Jugendhaus stärker in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken. Weiteres Vorhaben: Während die Arbeit mit den jüngeren Besuchern läuft, möchte Frauke Altenberg verstärkt Jugendliche fürs Jugendhaus begeistern – Offener Treff, Kicker, Billard und Tischtennisplatte stehen bereit. Gerne können Jugendliche auch eigene Ideen an der Händelerstraße einbringen, Frauke Altenberg steht bereit, mit Kindern und Jugendlichen das Jugendhaus-Programm zu gestalten. Am Herzen liegt der 26-Jährigen dabei das Thema „Nachhaltigkeit“ – für die neue Leiterin ist es nicht nur ein Umwelt-Thema, sondern auch eine soziale Zielmarke, die entsprechend in die Jugendhaus-Angebote eingearbeitet werden soll.

Das Jugendhaus ist montags von 17 bis 20 Uhr (Jugendtreff) sowie dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr zu verschiedensten Angeboten (Kochen, Bastel-Workshops, Spiel & Sport) geöffnet. Zudem gibt es an der Händelerstraße 40 einen offenen Treff und ein Bücherzimmer, Computer-Plätze, Nachhilfe und Hausaufgaben-Betreuung. In den Osterferien wird es vom 26. bis zum 29. März 2018 ein Tagesprogramm geben. Mehr Infos unter Telefon (02 02) 47 05 41, direkt im Jugendhaus oder auch im sozialen Netzwerk „Facebook“ unter facebook.com/JugendhausCronenberg/.