Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

23.02.2018, 10.01 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Eiscafé Simonetti: Winter adé, Eiszeit 2018 juchhe!

Artikelfoto

Läuten mitten in der eisigen Zeit die „Eiszeit“ 2018 in Cronenberg ein: Massimiliano Pol und Daniela Sergi, die neuen Inhaber des Eiscafés Simonetti in der Ortsmitte, starten am heutigen 23. Februar aus der Winterpause. -Foto: Meinhard Koke

Eigentlich gibt’s am Wetter aktuell aber auch garnix zu meckern: Knackig kalt ist zwar, aber dazu so viel Sonne, wie wir wohl im Dezember und Januar insgesamt nicht hatten – was will man mehr. Und dennoch sehnen viele von uns den Frühling herbei. Kein Problem: In den kommenden Tagen sollen die Temperaturen zwar weiter in den Keller gehen, aber der Lenz steht ja vor der Tür.

Und zwar nicht nur, weil am nächsten Donnerstag, dem 1. März 2018, der meteorologische Frühling beginnt – in Cronenberg hält der Lenz schon am heutigen Freitag Einzug: Das Eiscafé Simonetti erwacht aus dem Winterschlaf – hurra, die Eiszeit beginnt wieder im Dorf! Zwar macht sonst erst der Mai alles neu, beim Eiscafé an der Ecke Haupt-/Kemmannstraße ist das aber bereits am heutigen 23. Februar der Fall.

Massimiliano Pol und Daniela Sergi sind aus dem sonnenreichen Freiburg im Breisgau nach Cronenberg „eingeflogen“ und haben das „Simonetti“ übernommen – wenn das mal keine guten Frühlingsboten und beste Vorzeichen für den Eis-Sommer 2018 sind! „Super – alle kennen sich, alle freuen sich“, lautet der erste Cronenberg-Eindruck der neuen Simonetti-Besitzer: „Besser als in Freiburg!“

Massimiliano und Daniela ist zu wünschen, dass das so bleibt – ab dem morgigen Freitag starten sie täglich um 9.30 Uhr, das letzte Eis aus dem hauseigenen Labor kann gegen 20 Uhr geschleckt werden!