Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.03.2018, 11.19 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bürgerbus: Auch am Streik-Tag und mit neuem Fahrplan unterwegs

Artikelfoto

Keine Busse fahren am heutigen Dienstag, 20. März 2018, wegen des Wuppertaler ver.di-Warnstreiks im CW-Land? Falsch, nicht alle Busse sind im Depot geblieben, der Cronenberger Bürgerbus trotzt dem Warnstreik und fährt wie gewohnt und fahrplänmäßig seine Runden durchs Dorf.

Apropos: Seit dem gestrigen 19. März, verkehrt „Dörpi“ allerdings nach einem neuen Fahrplan. Die wichtigste Neuerung: Mittwochs und freitags fährt der Verein „Dörper Bus“ vormittags nicht mehr mit beiden Bussen durchs Dorf. Alle Bereiche werden daher nur noch alle zwei Stunden angefahren. Die Ausnahme ist Kuchhausen: Hier verkehrt „Dörpi“ auch weit erhin stündlich. Da die Fahrgastzahlen nicht zunahmen, aber die doppelten Diesel-Kosten anfielen, war es für den Verein schlicht unwirtschaftlich, an den beiden Vormittagen weiterhin mit zwei Bussen parallel zu verkehren.

Darüber hinaus bringt der neue Bürgerbus-Fahrplan kleinere Anpassungen bei den Abfahrtszeiten an einzelnen Haltestellen mit sich. In den Bereichen Vonkeln, Friedensstraße/Herichhausen sowie Sudberg wird der Bus etwa 2 bis 3 Minuten früher abfahren, im Bereich Kohlfurth wird „Dörpi“ sogar 8 Minuten eher fahren. Weitere Veränderung: Auf Linie 2 wird der Bereich Steinwäsche/Hensges Neuhaus aus Vonkeln kommend nicht mehr angefahren. Der Bus fährt künftig direkt weiter zur Amboßstraße.

Die neuen Fahrpläne sind zur kostenlosen Mitnahme in den Bürgerbussen sowie unter anderem auch in der Dorper Apotheke in der Hauptstraße 12 und in der Geschäftsstelle der Cronenberger Woche in der Kemmannstraße 6 zu haben. Mehr Infos auch online unter www.doerper-bus.de.