Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.03.2018, 16.45 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Müller für die Sinne: Benefiz-Armbänder schenken Freude & Hilfe

Artikelfoto

Kerstin Wülfing (li.) und Anne Marquardt von der Kinderhospiz-Stiftung gefallen die Edelstein-Armbänder, welche Martin Müller, Inhaber von „Müller – für die Sinne“, und Goldschmiedin Sandra Wülfing (2.v.l.) extra zugunsten des Kinderhospizes aufgelegt haben. -Foto: Meinhard Koke

Haben Sie dem Osterhasen versprochen, ihm an den bevorstehenden „Großkampf-Tagen“ unter die Hoppelbeine zu greifen, sodass es Meister Lampe am Sonntag etwas einfacher hat? Falls ja und für den Fall, dass Sie noch auf der Suche nach dem einen oder anderen „Osterei“ für die Liebsten sind, dann könnten wir Ihnen wiederum mit einem Vorschlag unter die Arme greifen: Handgefertigte Edelstein-Armbänder mit Silber-Anhänger von „Müller – für die Sinne“.

Die auf nur 50 Stück limitierte Auflage der Armbänder ist ebenso schön wie hilfreich: Denn zum Preis von 25 Euro erhält man nicht nur das schmucke Armband mit Perlen aus Bergkristall, Angelit, Rosenquarz oder Serpentin mit dem Anhänger in 925er Sterling-Silber daran. Immerhin 20 Euro des Verkaufspreises gehen auch an das Bergische Kinderhospiz Burgholz – ob zum Selbertragen oder Verschenken, auf diese Weise bereiten die einzigartigen Edelstein-Armbänder von „Müller – für die Sinne“ also doppelt Freude.

Nachdem „Müller – für die Sinne“ vor sechs Jahren mit seiner „Schätzchen-Versteigerung“ stolze 5.000 Euro für die Kinderhospiz-Stiftung spenden konnte, ist die Armbänder-Aktion nun die zweite Idee zugunsten der Einrichtung an der Kaisereiche. „Mit der Eröffnung des Kinderhospizes ist es ja nicht getan“, begründen Michaela Lemberg und Martin Müller von „Müller – für die Sinne“ ihren neuerlichen Benefiz-Verkauf: „Das Kinderhospiz ist ja weiterhin auf Spenden angewiesen, um seine Kosten decken zu können.“

Stimmt: Da die Krankenkassen nicht die gesamten Kosten eines Aufenthaltes einer Familie tragen, benötigt die ökumenische Einrichtung im Burgholz jährlich etwa 750.000 Euro an Spenden. Insofern freuten sich Kerstin Wülfing und Anne Marquardt von der Kinderhospiz-Stiftung sehr über die Armbänder-Aktion, die punktgenau zum dritten Geburtstag des Hospizes startete: „Das passt super zu unserem Geburtstag und ist noch dazu eine so schöne Aktion“, dankte Kerstin Wülfing – noch nie zuvor hat schließlich ein Juwelier eine Schmuck-Aktion für das Kinderhospiz durchgeführt.

Die Benefiz-Armbänder, zu denen übrigens die „Müller“-Goldschmiedinnen Sandra Wülfing und Aline Riedel die silbernen Anhänger in der Form des Kinderhospiz-Fuchskopfes gestalteten, sind so lange der Vorrat reicht an der Hauptstraße 29 zu haben. Gemäß der Überschrift „Freude, die hilft“ reicht der Vorrat hoffentlich nicht lange – den Osterhasen würde es sicherlich auch freuen… Mehr Infos direkt bei „Müller – für die Sinne“ an der Hauptstraße 29 oder via Internet unter www.mueller-fuerdiesinne.de.