Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

09.04.2018, 13.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„And the Winner is…“: „Red Dot Award“ für die Firma Stahlwille

Artikelfoto

Der mit dem „Red Dot Award“ 2018 ausgezeichnete elektromechanische Drehmomentschraubendreher „TORSIOTRONIC®“ der Firma Stahlwille. -Grafik: Stahlwille

Rund einen Monat nach der Verleihung der Film-Oscars in Los Angeles, hieß es nun auch in Essen: „And the winner is…“ Bei der Bekanntgabe der Gewinner der „Red Dot Awards 2018“, die international als „Oscars“ für Produkt-Design gelten, brach auch Jubel an der Lindenallee aus: Die Jury des international renommierten Design-Wettbewerbs vergab einen „Red Dot Award“ an die Firma Stahlwille.

In der Kategorie „Produkt-Design“ wurde den elektromechanische Drehmomentschraubendreher „TORSIOTRONIC®“ mit dem Design-Preis ausgezeichnet. Damit würdigte die Jury insbesondere Funktionalität, Ergonomie und innovatives Konzept des Drehmomentschraubendrehers. Der preisgekrönte Schraubendreher verfügt als einziger elektronisch messender über eine echte mechanische Auslösung, deren patentierter Kugelmechanismus ein Stopp-Signal bei Erreichen des Solldrehmoments abgibt. Der „TORSIOTRONIC®“ kann bis zu 2.500 Schraubvorgänge speichern und auf den PC ablegen.

Stahlwille wurde erstmals mit einem der begehrten „Red Dot Design Awards“ ausgezeichnet.  In den Jahren 2011, 2013, 2014 sowie 2017 wurde das Cronenberger Traditionsunternehmen allerdings bereits insgesamt vier Mal mit „iF Design Awards“ geehrt (die CW berichtete), die ebenfalls als einer der renommiertesten Design-Preise der Welt gelten. „Dass wir den Red Dot Design Award gewonnen haben, ist ein großartiger Erfolg und bestätigt uns in unserem Anspruch, Innovation stets vom Anwender her zu denken“, freut sich Winfried Czilwa, Vorsitzender der Stahlwille-Geschäftsführung über den erstmaligen Erfolg beim „Red Dot“-Wettbewerb: „Wir nehmen den Award als Ansporn, das Innovationstempo hoch zu halten und die Bedürfnisse der Anwender dabei nie aus den Augen zu verlieren.“

Der „Red Dot Design Award“ wird bereits seit 1954 verliehen und gilt als weltweit anerkanntes Qualitätssiegel. Mit mehr als 6.300 Innovationen aus 59 Nationen wurden diesmal so viele wie noch nie zuvor zu dem Wettbewerb eingereicht: Die 39 Juroren vergaben Preise für insgesamt 69 Einreichungen, also lediglich 1,1 Prozent der Wettbewerbsbeiträge. Die Ehrung der Preisträger erfolgt am 9. Juli 2018 im Essener Aalto-Theater vor rund 1.200 internationalen Gästen.