15.04.2018, 10.43 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Garten-Aktionswochen: Auftakt heute auf dem Permakulturhof

Artikelfoto

Das idyllisch gelegene Hofgut soll durch den gemeinnützigen Verein „Permakulturhof Vorm Eichholz e.V.“ zu einem interaktiven Schulungs- und Lernort werden. -Foto: Meinhard Koke

Auf dem Permakulturhof Vorm Eichholz starten am heutigen Sonntag, 15. April 2018, die Aktionswochen „Wuppertals urbane Gärten 2018“. Bis zum 29. April bietet die Veranstaltungsreihe täglich Vorträge, Mitmach-Aktionen, Rundgänge, viele Infos zu diversen Projekten oder auch Kurse und zum Abschluss eine Pflanzentausch-Börse der Gartenarche am Bahnhof Loh.

Zentrales Thema der Aktionswochen ist die „Gartenvielfalt“: Die Förderung der Artenvielfalt soll ins Bewusstsein der Privatgärtner gerückt werden, denn: „Wenn alle Hausgärten ökologisch sinnvoll genutzt werden, haben wir in etwa die gleiche Fläche, die jetzt die Naturschutzgebiete einnehmen“ erläutert Prof. Dr. Peter Berthold. Wer sich dafür interessiert, ist zum Auftaktfest auf dem Permakulturhof Vorm Eichholz herzlich willkommen.

Von 11 bis 17 Uhr gibt es am Dorner Weg 6a einen Markt der Möglichkeiten mit verschiedenen Institutionen wie Foodsharing Wuppertal, der Station Natur und Umwelt, Natur- oder auch der Umweltschutz-Akademie NRW und natürlich der Bergischen Gartenarche. Mit Kuchen, Getränken und Leckereien wird fürs leibliche Wohl gesorgt sein, für den einen oder anderen Ohrenschmaus sorgen musikalische Beiträge. Zudem zeigt der gebürtige Cronenberger Fotograf Eberhard Vogler zum Auftaktfest seine Fotoausstellung „Bauerngärten im Bergischen Land“.

Mehr Infos zum gesamten Programm gibt’s online unter www. wuppertals-urbane-gaerten.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.