Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

24.04.2018, 10.07 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Marc Brinker: Bei der „Echo“-Verleihung auf dem roten Teppich

Artikelfoto

Der Dörper Künstler-Manager Marc Brinker (mi.) mit seinen Künstlern, dem Choreografen Stieven Christ und dem Sänger „Vlo“ (re.). -Foto: privat

Keinen Skandal löste Marc Brinker (die CW berichtete) bei der diesjährigen Echo-Verleihung aus: „Die Einladung zum Echo war für mich als kleinem Mann aus dem Dorf wirklich eine riesengroße Ehre“, zeigte sich der Cronenberger stolz, am 12. April 2018 in der Messe Berlin dabei gewesen zu sein.

Zur 27. Auflage der Echo-Verleihung der Deutschen Phono-Akademie war Marc Brinker mit seinen Künstlern Stieven Christ, dem Choreographen von DJ Bobo oder Sarah Connor, sowie seinem Newcomer „Vlo“ mit von der Partie. Auch wenn es für keinen Schützling von Marc Brinkers Künstleragentur „JBM Entertainment“ zu einem der Preise in den insgesamt 22 Echo-Kategorien reichte – „der Echo war mal wieder was ganz Besonderes für mich“, blickt der Sudberger Künstler-Manager auf den Glamour-Abend an der Spree zurück.

„Es ist schon wirklich Wahnsinn, wenn man mit dem Shuttle Service zum roten Teppich gefahren wird und tatsächlich ein paar Fans am Rand schon mein Namen kennen und schreien und sogar Fotos haben möchten. Ich freue mich wirklich, meinen Traum leben zu können.“ Wie die CW berichtete, ist Marc Brinker nebenberuflich als Künstler-Manager unterwegs.

Der 32-Jährige Familienvater aus Sudberg vertritt mit seiner Agentur DJ-Stars wie Antoine, Sean Paul oder Mike Candy in Deutschland und hat auch den Dörper Nachwuchssänger Daniele Puccia mit seiner Band „The Cube“ (die CW berichtete) unter Vertrag.