Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

08.05.2018, 13.58 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Eis Meran“: Kult-Eismann jetzt täglich und fest am „Rigi“-Center

Artikelfoto

Natürlich im typischen „Eis Meran“-Rot ist der Wagen, mit dem Kult-Eismann Salvatore Morreale neuerdings am „Rigi“-Center präsent ist. Das ganze Jahr über können sich „Salva“-Fans hier mit dem Kult-Eis sowie Espresso, Kakao & Co. verwöhnen. -Foto: Meinhard Koke

Das ist das i-Tüpfelchen zum wonnigen Mai-Start – oder besser das Sahnehäubchen auf dem Eis: Seit dem vergangenen Freitag, 4. Mai 2018, ist der Dörper Kult-Eismann Salvatore Morreale mit einem festen Eiswagen-Stand am Rigi-Kulm-Center stationiert. Wer sich den Eis-Sommer 2018 mit einer kühlen Kreation aus dem „Salva“-Eislabor versüßen möchte, muss nun nicht länger die Ohren nach der „Lili Marleen“-Melodie offen halten, die bekanntermaßen ankündigt, wenn einer der roten Flitzer von „Eis Meran“ in die Straße einbiegt.

Der an der Einfahrt zum Rigi-Center an der Cronenberger Straße 332 stehende Eis-Stand von „Salva“ Morreale ist montags bis sonntags geöffnet, jeweils von 11 bis 21 Uhr können sich Eis-Fans hier mit einer leckeren Abkühlung versorgen – wenn das Neu-Angebot angenommen wird, auch das gesamte Jahr über. Insgesamt 17 Sorten aus der Küllenhahner Kult-Eismanufaktur sind im Angebot, aber nicht nur das: In den nächsten Tagen wird man bei Sergio und Rocco auch einen Espresso, Cappuccino oder Kakao genießen sowie frische Waffeln essen können, letztere natürlich auch kombiniert mit Eis und Sahne – der Sommer kann kommen!

Kult-Eismann Salvatore Morreale (vo. mi.) und sein Team haben selbst im Rhein-Sieg-Kreis Fans: Birgit Trachte und ihr Ehemann freuen sich, dass sie nun am Rigi-Kulm-Center eine feste „Eis Meran“-Anlaufstelle haben, wenn sie zum Karate-Training nach Cronenberg kommen. -Foto: Meinhard Koke

Kult-Eismann Salvatore Morreale (vo. mi.) und sein Team haben selbst im Rhein-Sieg-Kreis Fans: Birgit Trachte und ihr Ehemann freuen sich, dass sie nun am Rigi-Kulm-Center eine feste „Eis Meran“-Anlaufstelle haben, wenn sie zum Karate-Training nach Cronenberg kommen. -Foto: Meinhard Koke

„Daumen hoch“, freuen sich jedenfalls Lydia Aleo und Sohnemann Alessio über den „Salva“-Wagen am Rigi-Center, und auch Sabine Klein strahlt, dass sie nun eine feste Anlaufstelle hat, um sich „mit dem leckersten Eis von ganz Wuppertal“, so die Südstädterin, einzudecken: „Das ist optimal“, so Sabine Klein, „wenn er in meine Straße kommt, bin ich manchmal nicht schnell genug…“

In den Freudenchor am typisch roten Salva-Stand stimmt auch Birgit Trachte ein: Zumal sie nicht aus Wuppertal kommt, hat sie nun eine feste Adresse, um sich ein Vanille-Eis zu gönnen, das so gut sei wie das in ihrer Kindheit: „Wahnsinn“, frohlockt Brigit Trachte aber nicht nur über die Neuheit, sondern auch über die Herzlichkeit von „Salva“ Morreale. Lckeres Eis mit Herz, genau das ist das Kult-Geheimnis von „Eis Meran“ – und das jetzt eben auch stationär!

Mehr Infos zu Eis Meran gibt es online unter www.eis-meran.de.