Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

24.05.2018, 17.15 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Grundschule Küllenhahn: Das DFB-Mobil kam zum Sportfest

Artikelfoto

Schulleiterin Angela Sydow (re.) und einige ihrer Küllenhahner Grundschüler beim Sportfest mit dem DFB-Mobil auf der Bezirkssportanlage Freudenberg. -Foto: Odette Karbach

Auch wenn der Ball bei der Fußball-WM in Russland überhaupt noch nicht angestoßen ist, für die Schüler der Grundschule Küllenhahn hat das Sommermärchen bereits begonnen: Nachdem das Wetter beim ursprünglichen Termin einen Strich durch die Rechnung machte, konnte das Sportfest „Ball am Fuß“ am 9. Mai 2018 nachgeholt werden.

Hierzu kam besondere Unterstützung zum Freudenberg – das DFB-Mobil machte an der Bezirkssportanlage Station, um mit den „Küllis“ ein Trainingseinheit durchzuführen. Mit seinen 30 DFB-Mobilen besucht der DFB seit Mai 2009 bundesweit täglich Fußballvereine und Grundschulen. Seit dem Startjahr wurden bereits über 19.000 Veranstaltungen durchgeführt, in denen mehr als 900.000 Schüler, Trainer sowie Lehrer geschult wurden. Jährlich finden rund 3.600 Veranstaltungen statt.

Das DFB-Mobil will auf seiner Tour zum Beispiel aufzeigen, wie im Kinder- und Jugendtraining Begeisterung geweckt werden kann. Im Rahmen des Sportfestes konnten die „Küllis“ Dribbling, Ballkontrolle und Pass-Spie üben – der Torschuss wurde natürlich auch nicht vergessen! Damit dürften die Küllenhahn-Fußballer beim 10. Sparkassen-Cup 2019 wieder angreifen: In diesem Jahr mussten die Kicker von der Küllenhahner Straße ja (leider) bereits in der Vorrunde die Segel streichen…