Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

01.06.2018, 18.21 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Starkregen: Straßen als Seenplatten, Neuenhof geschlossen

Artikelfoto

Am „Neuenhofer Knapp“ sorgte das Unwetter am 1. Juni dafür, dass das Wasser aus der Kanalisation sprudelte. -Foto: Meinhard Koke

Noch bis 20 Uhr gilt eine neuerliche Amtliche Unwetterwarnung: Nach den heftigen Niederschlagsmengen am heutigen Nachmittag, 1. Juni 2018, warnt der Deutsche Wetterdienst vor weiterem heftigen Starkregen.

Infolge der Regenfälle der letzten Stunden musste die (Cronenberger) Feuerwehren erneut ausrücken. Besonders im Bereich Hahnerberg fassten die Regenwasser-Abflüsse die heftigen Niederschläge nicht mehr. Zum Beispiel am „Neuenhauser Knapp“ schoss das Wasser aus den Gullys an der Hahnerberger Straße. Die Hauptstraße glich im Bereich der Einmündung Vonkeln zeitweise eher einer Seenplatte, wie auf diesem Privatvideo zu sehen:

starkregen_cronenfeld_neu

In Richtung der Hofschaft Vonkeln floss das Wasser wie ein Sturzbach hinunter. Anwohner hatten sogar Sandsäcke im Eingangsbereich ihres Hauses in Stellung gebracht, damit das Wasser nicht ins Innere fließen konnte. Der Schwimmverein Neuenhof (SVN) hat zwischenzeitlich den Badebetrieb in seinem vereinsbad einstellen müssen.

Das Becken und SVN-Gelände wurde durch den Starkregen mit Schlamm überspült. Wie lange die Sperrung bestehen bleiben muss, ist leider aktuell noch nicht abzusehen.