Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.06.2018, 10.10 Uhr   |   Praktikant   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bayer-Realschule: Mit „Fairtrade“-Musical beim Trassenfest

Artikelfoto

Die Klasse 6a der Friedrich-Bayer-Realschule mit ihren Lehrern Alida Aden und Christian Bernhard bei der schulinternen Aufführung ihres „Fairtrade“-Musicals im Veranstaltungsraum des Schulzentrums Süd. -Foto: Meinhard Koke

Die Klasse 6a der Friedrich-Bayer-Realschule (FBR) führte am 5. Juni 2018 für die Klassen 5/6 sowie in einer Extra-Vorstellung für deren Eltern im Veranstaltungsraum des Schulzentrums Süd ihr „Fairtrade“-Musical“ auf. Das Musical handelt von Mark, der bisher nicht sehr auf die Herkunft seiner Produkte achtete.

Doch dann verliebt er sich in seine neue Mitschülerin Sonia. Sie stammt aus Kuba und weiß daher von Armut und davon, dass vieles, was hierzulande billig in den Läden steht, in den Entwicklungsländern teuer durch Kinderarbeit oder Umweltzerstörung erkauft wird. Auf diese Weise wird Mark bewusst, dass er durch verantwortungsvolleres Handeln und zum Beispiel den Kauf von Fairtrade-Produkten etwas zu Veränderungen und zu mehr Nachhaltigkeit beitragen kann…

Das Musical, welches FBR-Lehrerin Alida Aden geschrieben und über ein halbes Jahr mit ihren Schülern einstudiert hat, bietet gespielte Szenen mit flotten, jugendgerechten Dialogen, Gesang sowie Choreografien zu Hits wie „Havanna“ von Camila Cabello, welche Helena Aden mit den Schülern eingeübt hat. Die Musik der Live-Band arrangierte FBR-Lehrer Christian Bernhard.

Auftritt beim Trassenfest

Wer das „Fairtrade“-Musical auch gerne sehen möchte, hat dazu im Rahmen des Fairen Trassenfestes am nächsten Samstag, 23. Juni, die Gelegenheit: Dann führen die Schüler der Küllenhahner „Fairtrade“-Realschule ihr Musical ab 15 Uhr im „Bouldercafe“ an der Wiesenstraße 118 auf.

Der Eintritt ist kostenlos, „faire“ Besucher geben jedoch gerne eine Spende. Mehr Infos im Internet unter www.fbrs.de.