Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.06.2018, 12.31 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat Lutz E. gesehen?

Artikelfoto

Update (29.06.2018): Wie die Wuppertaler Polizei mitteilt, konnte der vermisste 64-jährige Cronenberger inzwischen wohlbehalten angetroffen werden. Näheres zu den Umständen beziehungsweise zum zwischenzeitlichen Aufenthalt des Vermissten wollte die Polizei mit Hinweis auf die Persönlichkeitsrechte des Cronenbergers nicht mitteilen.

Ursprungsmeldung: Die Polizei sucht nach einem Cronenberger, bei dem eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden kann. Der 64-jährige Lutz E. wird seit dem gestrigen Montagmittag, 25. Juni 2018, vermisst. Lutz E. verließ morgens seine Wohnanschrift an der Rathausstraße, holte von seiner Firma an der Dieselstraße einen Lkw ab und entfernte sich damit in unbekannte Richtung.

Da laut Angehörigen und Firmenmitarbeitern eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte, leitete die Polizei umgehend Suchmaßnahmen ein. Der Lkw des Vermissten wurde dabei noch gestern an der Jägerhofstraße an einem Waldstück aufgefunden. Umfangreiche Suchmaßnahmen in dem großen Waldgebiet, unter anderem mit Kräften der Einsatzhundertschaft und einem Suchhund, verliefen jedoch ergebnislos.

Daher wendet sich die Polizei an die Öffentlichkeit und bittet um Mithilfe: Wer hat Lutz E. gesehen oder kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben? Der 64-Jährige ist 1,93 Meter groß, schlank, hat kurzes, graues Haar und trägt eine Brille. Vermutlich ist er mit einer blauen oder grauen Arbeitshose bekleidet und trägt ein dunkelblaues Polo-Shirt mit dem Aufdruck einer Spedition. Zeugen-Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (02 02) 284-0 oder dem Polizeinotruf „110“ entgegen.