09.07.2018, 19.06 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Drogen-Razzia: Polizei findet Drogen für eine Dreiviertelmillion

Artikelfoto

Gleich mit mehreren Mannschaftswagen rückte die Polizei am 21. Juni an der Küllenhahner Straße an. Zwei Personen wurden hier festgenommen und eine im Aufbau befindliche Hanf-Plantage zerschlagen. -Foto: Meinhard Koke

Nun gibt es zu der NRW-weiten Razzia gegen eine international agierende Drogenbande, bei der am 21. Juni 2018 auch vier Objekte in Wuppertal durchsucht und neun Personen verhaftet wurden (die CW berichtete mehrfach), die ersten Zahlen.

Wie Polizei-Sprecherin Anja Meis auf CW-Nachfrage berichtete, wurden bei der Razzia der Sonderkommission „Rose“ insgesamt 20 Kilogramm Kokain sichergestellt – der Wert: rund 600.000 Euro. Zudem fanden die rund 200 Einsatzkräfte über 90 Kilogramm Amphetamine im Marktwert von rund 150.000 Euro.

Die bei der Durchsuchung einer Wohnung und eines Lagerraumes an der Küllenhahner Straße entdeckte Plantage war nach Angaben der Polizei-Sprecherin indes erst im Aufbau befindlich. Sie wäre allerdings, so Anja Meis weiter, später ähnlich groß geworden wie die Hanf-Plantage, welche an der Geranienstraße in Ronsdorf zerschlagen wurde. Wie berichtet, fanden die Einsatzkräfte der Polizei hier rund 420 Hanf-Pflanzen.

Zwei der insgesamt vier Haupttäter der Drogenbande, zu der insgesamt 16 Personen zählen sollen, stammen übrigens aus Cronenberg. Sowohl der 34-jährige Beschuldigte aus dem Ortsteil Küllenhahn wie auch eine 44-Jährige, die am Hahnerberg ansässig gewesen sein soll, sind laut Polizei bereits einschlägig im Zusammenhang mit Drogenverstößen bekannt.

Gemeinsam mit sieben weiteren Beschuldigten sitzen die beiden mutmaßlichen Cronenberger Drogenhändler weiterhin in Haft.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.