Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.07.2018, 17.49 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Baustelle Hahnerberger Str.: Dort endet’s, hier geht’s wieder los

Artikelfoto

Gute Nachricht von der Cronenberger „Baustellen-Front“: Die Dauerbaustelle am „Neuenhauser Knapp“ auf der Hahnerberger Straße ist fertig. Die dortigen Absperrungen sollen am morgigen Donnerstag, 19. Juli 2018, abgeräumt werden, sodass der Verkehr dann hier wieder auf jeweils zwei Spuren in jede Richtung freie Fahrt haben wird – übrigens rund zwei Wochen eher als veranschlagt…

Allerdings gibt es für die Baustellen-gebeutelten Cronenberger Autofahrer auch eine weniger gute Nachricht: Am anderen Ende wird die Hahnerberger Straße nämlich wieder aufgemacht. Ebenfalls ab dem morgigen Donnerstag biegt die aktuelle Baumaßnahme der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) von der Küllenhahner Straße in die Hahnerberger Straße ein.

Wie mehrfach berichtet, verlegen die Stadtwerke von der Trafostation am Kreuz Hahnerberg eine 110-kV-Starkstrom-Leitung sowie eine 4×10-kV-Leitung bis zur Einmündung Hipkendahl an der Kreuzung Theishahn. Während der Arbeiten auf der Hahnerberger Straße wird eine Fahrtrichtungs-Spur gesperrt. Der Verkehr wird jeweils einspurig in jede Fahrtrichtung am Baustellenbereich vorbeigeführt.

Mit dem Einbiegen der Baumaßnahme auf die Hahnerberger Straße wird die aktuell gesperrte Zufahrt von der Cronenberger Straße in die Küllenhahner Straße wieder freigegeben. Die Dauer dieser Bauarbeiten veranschlagen die Stadtwerke auf circa zwei Monate.