21.07.2018, 11.41 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Cronenberger SC: Heute im GA-Pokal-Viertelfinale

Artikelfoto

Im Vereinslokal „Kaiser-Treff“ traf sich Landesligist Cronenberger SC am vergangenen Samstag zur offiziellen Mannschaftsvorstellung. –Foto: Odette Karbach

Eine besondere Vorbereitung auf das GA-Pokal-Derby gegen den SSV Germania 1900 – das am Donnerstagabend deutlich mit 8:0 (4:0) für den neuen Landesligisten Cronenberger SC (CSC) endete – absolvierten die Grün-Weißen am vergangenen Wochenende.

Den herrlichen Sommertag nutzte das Team von CSC-Trainer Peter Radojewski nämlich, um auf der Wupper mal ins Kanu zu steigen. Im Anschluss ging es ins Trockene an die Hahnerberger Straße: Im Vereinslokal „Kaiser-Treff“ veranstaltete der CSC die offizielle Mannschaftsvorstellung zur Saison 2018/19. Hier wurde bekannt gegeben, dass Peter Radojewski zur neuen Spielzeit Unterstützung aus dem CSC-Jugendbereich bekommend wird.

Machten auf dem „Bergischen Amazonas“ eine gute Figur: Kein CSC-Spieler ging bei der Kanu-Tour auf der Wupper baden – ein gutes Omen für die neue Saison? -Foto: privat

Machten auf dem „Bergischen Amazonas“ eine gute Figur: Kein CSC-Spieler ging bei der Kanu-Tour auf der Wupper baden – ein gutes Omen für die neue Saison? -Foto: privat

Alexander Wilhelm wird zukünftig als Co-Trainer der ersten Mannschaft agieren. Rückkehrer Sercan Er, den es zwischenzeitlich zum Wuppertaler SV in die Regionalliga und zum FC Wetter in die Bezirksliga gezogen hatte, wird derweil neuer Kapitän der Grün-Weißen. Besonders große Stücke hält Trainer Peter Radojewski auf Neuzugang Ercan Aydogmus (die CW berichtete).

„Ercan geht voran, kann junge Spieler führen und ist sich für nichts zu schade“, weiß der CSC-Coach und freut sich auf eine interessante Landesliga-Saison, bei der er aus dem Vollen schöpfen kann: Denn fast jede Position im CSC-Kader ist doppelt besetzt. Ein weiterer Testlauf für die Cronenberger ist bereits am heutigen Samstag, 21. Juli 2017: Auf dem heimischen Horst-Neuhoff-Sportplatz laufen die Radojewski-Mannen um 13 Uhr im GA-Pokal-Viertelfinale gegen den ASV auf.

Im zweiten Viertelfinale an der Hauptstraße stehen sich im Anschluss (16 Uhr) der FSV Vohwinkel und der SV Bayer gegenüber. Die beiden weiteren Viertelfinals werden am morgigen Sonntag auf dem Freudenberg ausgespielt: Hier kommt es zu den Begegnungen Jägerhaus Linde:TUS Grün-Weiß (13 Uhr) sowie FC 1919:SC Sonnborn (16 Uhr).

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.