Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.08.2018, 08.20 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Werkzeugkiste: „Jubiläumskiste“ 2019 soll eine Besondere werden

Artikelfoto

Natürlich auch im „Kisten-freien“ Jahr 2018 traf sich der Werkzeugkisten-Verein zur Jahreshauptversammlung. Überaus zufrieden konnte Vorsitzender Stefan Alker im Café Born einen Blick zurück auf die „Kiste 2017“ werfen. Schließlich schloss die 24. Auflage mit dem Rekord-Ergebnis in Höhe von 70.550 Euro ab. Der Erlös wurde an zehn Behinderteneinrichtungen in Wuppertal und Schwerin sowie die Jugendwohngruppe am Wilhelmring, das DRK-Zentrum am Mastweg und die „Initiative für krebskranke Kinder“ sowie die Grundschule Rottsieper Höhe ausgeschüttet (die CW berichtete).

Auch wenn das Jahr 2018 ein „kistenloses“ Jahr ist, sprühen schon die Ideen und laufen die Planungen. 2019 ist nämlich ein besonderes Jahr: Die 25. Werkzeugkiste steht an. Vielleicht werden alle noch lebenden Schirmherren und -frauen der Vergangenheit eingeladen, lautete ein Denkanstoß – „es soll auf jeden Fall eine herausragende Kiste werden“, unterstrich Stefan Alker. Der Kisten-Vorsitzende appellierte an alle Vereins-mitglieder und mitwirkenden Firmen und Initiativen, sich Gedanken über das Jubiläumsfest zu machen.

Kassierer Ralf Funke konnte 2017 satte 80 Spender registrieren, die alle zum guten Ergebnis beigetragen haben. Funke wurde von den Mitgliedern entlastet, während Michael Ackermann und Jan Boin als Kassenprüfer bestätigt wurden. Hans-Peter Mühlhoff trat aus gesundheitlichen Gründen als zweiter Vorsitzender zurück. Weil erst 2019 Neuwahlen anstehen, wurde Magdalena Noll zur kommissarischen Nachfolgerin gewählt. Am Ende freuten sich alle Anwesenden auf die 25. Werkzeugkiste, die bereits für den 6. Juli 2019 in den Terminkalender eingetragen werden kann.

Aufruf zum Mitmachen & zu Kreativität

Ein Jahr vor der 25. Werkzeugkiste ruft der Vorstand des Werkzeugkisten-vereins zum Mitmachen auf. Zudem möchten sich Teilnehmer an der Jubiläumsausgabe schon jetzt darüber Gedanken machen, wie sie ihre Stände anlässlich des Kisten-Geburtstages besonders schmücken könnten: „Der Geist der vergangenen Werkzeugkisten soll im Dorf zu spüren sein“, hofft der Kisten-Verein auf einen unvergesslichen Samstag im Herzen Cronenbergs. „Daher rufen wir alle Betreiberinnen und Betreiber dazu auf, ihre Verkaufsstellen besonders schön zu gestalten“, so 1. Vorsitzender Stefan Alker, der Kreativität seien dabei keine Grenzen gesetzt. „Machen Sie sich schon mal Gedanken, sammeln Sie Ideen“, motiviert Alker: „Kreativ geschmückte Stände werden für unvergessliche Bilder am Kisten-Tag sorgen!“

Mehr Infos via Internet unter www.cronenberger-werkzeugkiste.de.