06.08.2018, 14.11 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Fußball: Siegreiches Wochenende für den Cronenberger SC

Artikelfoto

Nach dem Sieg beim GA-Pokal (Foto) konnte sich der Cronenberger SC auch über den Gewinn des Germanen-Cups 2018 freuen. Foto: Odette Karbach

Ein lohnendes Ziel war der rund 100 Kilometer entfernte Wallfahrtsort Kevelaer am vergangenen Freitag, 3. August 2018, für den Cronenberger SC (CSC): Zunächst in der ersten Runde des Niederrheinpokals fuhren die Cronenberger beim Bezirksligisten DJK Twisteden einen glatten 9:0-Erfolg (3:0) ein.

Kabiru Mohammed mit einem Doppelpack (17./40.) und Tarkan Türkmen (33.) brachte die Gäste an der holländischen Grenze zur Halbzeit mit 3:0 in Führung. Trotz des komfortablen Vorsprungs und obwohl das Abendspiel eine Hitzeschlacht war, ließen die Mannen von CSC-Trainer Radojewski auch im zweiten Abschnitt nicht locker: Durch zwei weitere Doppelpacks von Marvin Mühlhause (49./88.) und Sercan Er (64./70.) sowie Treffer von Davide Leikauf (59.) und Thomas Held (79.) schraubten die Grün-Weißen das Endergebnis gegen den klassentieferen Gastgeber auf 9:0 hoch.

Bereits am folgenden Samstag machte der CSC sein Erfolgs-Wochenende komplett: Bei der dritten Auflage des Germanen-Cups sicherten sich die Radojewski-Mannen überlegen den Turniersieg. Auf dem Naturrasengeläuf der Bezirkssportanlage Freudenberg, wohin das Turnier nach der Hitze-Sperrung des Kunstrasenplatzes kurzfristig verlegt werden musste, zogen die Cronenberger mit zwei Siegen gegen ihre Gruppengegner SpVgg Erkenschwick und ASV Wuppertal glatt ins Finale ein.

Hier behielt der Landesligist dann mit 4:2 nach Elfmeterschießen gegen Gastgeber SSV Germania die Oberhand, sodass der stattliche Germanen-Cup bis zum nächsten Jahr beim Südhöhen-Nachbarn an der Hauptstraße stehen wird. Platz 3 sicherte sich Erkenschwick im kleinen Endspiel gegen Westfalia Herne. „Der Landesliga-Kader scheint stärker als der letztjährige Oberliga-Kader zu sein“, kommentierte ein CSC-Fan das erfolgreiche Wochenende der Cronenberger im sozialen Netzwerk Facebook: „Glückwunsch an die Vereinsführung.“

Am kommenden Sonntag, 12. August, startet Oberliga-Absteiger Cronenberg nun in die neue Landesliga-Saison: Um 15.15 Uhr läuft die Radojewski-Elf beim Mitfavoriten TVD Velbert auf – zum Auftakt direkt ein Härtetest für den Dörper Neu-Landesligisten.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.