Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

12.08.2018, 18.01 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CSC: Lutz Radojewski schenkt dem Onkel drei Treffer ein

Artikelfoto

Die erste Mannschaft des Cronenberger SC in der Saison 2018/19. – Foto: Odette Karbach

Das Duell Onkel gegen Neffe endete zugunsten des Youngsters: Lutz Radojweski gewann mit seinem TVD Velbert am heutigen Sonntag, 12. August 2018, gegen den von Peter Radojewski trainierten Cronenberger SC (CSC). Zum Start in die Landesliga-Saison schlugen die Velberter den CSC knapp mit 4:3 (1:0).

Im Duell der Mitfavoriten besorgte der Neffe den Fehlstart des Onkels fast im Alleingang: Lutz Radojewski markierte in der 4. sowie der 59. und der 85. Minute gleich drei Treffer für seine Schlossstädter. Die Cronenberger ließen sich zwar nie hängen und kamen ihrerseits durch Marvin Mühlhause (61.) und Routinier Ercan Aydogmus zum zwischenzeitlichen 1:2.

Nachdem die Gastegber aber durch Erhan Zent (71.) noch einen drauflegen konnten, kam der Last-Minute-Treffer durch Kabiru Hashim Mohammed (91.) zu spät. Im nächsten Liga-Spiel bestreitet der CSC bereits am kommenden Mittwoch sein Heim-Debüt. Zu Gast an der Hauptstraße wird um 20 Uhr der HSV Süchteln sein, der seinen Saisonauftakt mit einer 1:2-Heimniederlage ebenfalls verpatzte.