Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.09.2018, 18.34 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Kreisliga A: Sudberg und Germania gehen mit Siegen ins Derby

Artikelfoto

Konnten mit ihrer Elf am fünften Spieltag den ersten Sieg in der Kreisliga A einfahren: Rainer Finkenbusch und sein „Co“ Thorsten Ellermann, das Trainer-Duo des SSV 07 Sudberg. -Foto: Odette Karbach

Nun ist auch beim SSV 07 Sudberg der Knoten geplatzt: Mit einem 2:0 (0:0) gegen den SC Velbert II fuhren die Schwarz-Blauen am gestrigen Sonntag, 2. September 2018, nach zwei Unentschieden und zwei Niederlagen den ersten Saisonsieg in der Kreisliga A ein.

Nach torloser ersten Hälfte avancierte dabei Kevin Naulin im zweiten Abschnit zum Matchwinner: Mit seinen beiden Treffern in der 58. und 88. Minute besorgte das Mittelfeld-Ass der Sudberger den SSV-Sieg fast im Alleingang. Durch den Heimerfolg kletterten die Mannen des Trainergespanns Finkenbusch/Ellermann mit nunmehr fünf Punkten auf den Tabellenplatz 12.

Am kommenden Sonntag, 9. September, wird’s nun schwer für die Sudberger: Im Südhöhen-Derby laufen die Schwarz-Blauen um 15 Uhr beim SSV Germania 1900 auf. Die Freudenberger konnten ihren Top-Saisonstart am letzten Spieltag fortsetzen: Mit einem 3:2 beim Schlusslicht SV Heckinghausen fuhren die Südstädter bereits den 13. Saisonpunkt ein.

Bis Mitte der zweiten Hälfte hielten sich die noch punktlosen Gastgeber mit viel Einsatz im Spiel. Dann jedoch stellte das Team von Germania-Trainer Damian Schary mit einem Doppelschlag die Weichen auf Auswärtssieg: Zunächst brachte Christian David die Gäste in Führung (70.), zwei Minuten später erhöhte Kevin Fischer auf 2:0.

Heckinghausen kam zwar in der 79. Minute zum Anschlusstreffer, das 1:3 durch Hendrik Hoffmann (83.) verpasste den Gastgebern jedoch wieder einen Dämpfer. Der erneute Anschlusstreffer in der 90. Minute kam jedoch zu spät für die Heckinghauser, um den Südstädtern die drei Punkte noch abjagen zu können.

Mit dem vierten Sieg im fünften Spiel sind die Germanen punktgleich mit dem TSV Einigkeit Dornap-Düssel, der dank des besseren Torverhältnisses die Kreisliga-A-Tabelle anführt.