Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.09.2018, 09.59 Uhr   |   Oliver Grundhoff   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Heute & morgen: „Heimat-Shoppen“ auch im Dorf

Artikelfoto

Sie hoffen darauf, dass auch viele (Dörper) Kunden an den Aktionstagen „Heimat shoppen“ mitmachen: einige der teilnehmenden Cronenberger Einzelhändler. -Foto: Marcus Müller

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Wuppertal setzt gemeinsam mit dem Einzelhandel ein klares Zeichen: „Heimat shoppen“, so lautet der Titel der Image-Aktion, welche die Kunden von der Leistungsfähigkeit, den Vorteilen und der Attraktivität des lokalen Einkaufs überzeugen möchte.

Im ganzen Stadtgebiet zeigen am heutigen Freitag, 7. September 2018, und am morgigen Samstag Dienstleister, Einzelhändler oder auch Gastronomen die zentrale Bedeutung lokaler Geschäfte auf. Wuppertalweit sind es rund ein Gros, also über 140 Geschäfte, die an der Aktion teilnehmen. In Cronenberg ist die Zahl der „Heimat-Shops“ auf 17 angewachsen. Sie sind gut zu erkennen am „Heimat shoppen“-Logo, das in Form von Tüten, Flyern oder auch Plakaten bei ihnen aushängt.

„Heimat shoppen“ Cronenberg: 120-Euro-Gutschein zu gewinnen

Um den Kunden etwas Besonderes zu bieten, haben sie sich eine Aktion einfallen lassen: In zwölf Heimat-Shops findet sich jeweils ein Verkaufsobjekt eines anderen Teilnehmers. Ein Kauf dieser „Tausch“-Produkte zahlt sich gleich dreimal aus: Neben dem Erwerb eines erstklassigen Produkts kann der Kunde einen Waren-Gutschein in Höhe von 120 Euro gewinnen. Und obendrauf ist der Kauf auch noch ein gutes Werk, denn der Verkaufserlös fließt an den Cronenberger Heimat- und Bürgerverein. Die ersten sind bereits verkauft, sodass man sich sputen muss, noch eines der Tausch-Angebote zu ergattern.

Unterm Strich geht es aber darum, den lokalen Einzelhandel auch für sein soziales Engagement vor Ort zu unterstützen. Die Aktion soll aufzeigen: Die Kunden selbst haben es letztlich in der Hand, etwas fürs Dorf oder die Stadt zu tun und damit ihr eigenes Lebensumfeld zu stärken. Mitinitiator Michael Ackermann, Inhaber von Herrenmode „Micha A“, ist überzeugt, dass die Aktion ein Erfolg werden wird: „Ich habe von ganz vielen Menschen gehört, die an diesen Tagen zu uns kommen wollen.“

Viele der Teilnehmer-Geschäfte bieten überdies Aktionen und verlängerte Öffnungszeiten an: am heutigen Freitag von 9 bis 19 Uhr und am morgigen Samstag von 9 bis 15 Uhr – also runter vom Sofa und auf zum Dorf-Shoppen!

„Heimat shoppen“ in Cronenberg – die Teilnehmer:
• anziehend, Hauptstraße 23
• AURUM-Goldschmuck, Solinger Straße 5
• Brillen Madel, Hauptstraße 13
• Cronenberger Schlüsseldienst, Schorfer Straße 2
• Cronen Optik, Hauptstraße 5
• Deutsche Bank, Rathausstraße 14
• Edelwerk, Rathausstraße 6
• Elektro Klärner, Solinger Straße 6
• Exquisit-Second Hand, Schorfer Straße 3
• Kultur im Kontor, Hauptstraße 88
• Metzgerei Kaufmann, Hauptstraße 88
• Micha A / Mode Reiss, Hauptstraße 8
• Nelle-Haus, Hauptstraße 14
• Place for Women, Rathausstraße 3
• Salon Belezza, Rathausstraße 4
• Sanitätshaus Beuthel, Rathausplatz 4