Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.09.2018, 13.41 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Oberheidter Str.: Mädchen abermals von Autofahrer angesprochen

Artikelfoto

Das ist mysteriös: Nachdem eine Zwölfjährige bereits am 11. September von einem Unbekannten aus einem Auto heraus angesprochen worden sein soll (die CW berichtete), berichtete das Mädchen nun, dass man sie am vergangenen Samstag, 22. September 2018, erneut belästigt habe. Und zwar derselbe Mann, wie die Zwölfjährige gegenüber der Polizei versichert.

Das Mädchen war gegen 17.10 Uhr an der Haltestelle Berghauser Straße aus dem Bus gestiegen. Auf dem weiteren Nachhauseweg habe dann in Höhe der Oberheidter Straße 13 ein schwarzer Pkw, der aus Richtung Sudberg gekommen sein soll, neben ihr seine Geschwindigkeit verlangsamt. Der Fahrer habe zweimal gehupt und das Beifahrerfenster heruntergelassen. Als sie erkannt habe, dass am Steuer der Mann gesessen habe, der sie Mitte September angefahren und belästigt habe, sei sie weggerannt.

Den südländisch wirkenden Unbekannten beschreibt das Mädchen als kräftig-muskulös und Ende 30/Anfang 40 Jahre alt. Der Mann habe dunkelbraune kurze Haare, seine Hautfarbe sei weder ganz dunkel noch ganz hell und er habe einen Dreitagebart. Er wirke aber nicht ungepflegt. Bei dem Pkw soll es sich um ein älteres Fahrzeugmodell, eventuell einen Kombi, vielleicht der Marke Skoda gehandelt haben.

Die hinteren Scheiben sollen abgedunkelt sein, in der Windschutzscheibe soll sich rechts unten auf der Beifahrerseite ein gelber, runder Aufkleber befinden. Das Kennzeichen des Pkw konnte sich das Mädchen nicht merken. Als der Unbekannte seine Fahrt vor dem Mädchen verlangsamte, soll hinter ihm ein Pkw gefahren sein.

Den Fahrer dieses Autos bittet die Polizei sich ebenso zu melden wie weitere Zeugen des mysteriösen Vorfalls. Hinweise sind unter Telefon (02 02) 247 13 90 (Polizei Cronenberg) oder (02 02) 284-0 (Präsidium) erbeten.