Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.10.2018, 13.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Betrunken? Mit Auto rückwärts auf Pkw gerollt

Artikelfoto

Zu einem kuriosen Unfall kam es bereits am 25. September 2018 im Schulweg: Gegen 19 Uhr stand eine 51-Jährige bei Rotlicht an der Ampel-Anlage an der Ecke Schulweg/ Hahnerberger Straße. Plötzlich rollte ihr Opel Corsa los und fuhr auf der abschüssigen Straße rückwärts auf einen hinter ihr wartenden Audi Q5 auf.

An den beiden Pkw entstand nach Polizei-Schätzung ein Gesamtschaden in Höhe von insgesamt 5.000 Euro. Da sich während der Unfallaufnahme der Verdacht ergab, dass die Corsa-Fahrerin angetrunken war, wurde die 51-Jährige zum Alkohol-Test gebeten. Der habe ein Wert ergeben, der nach CW-Infos im sogenannten „Betäubungsstadium“ gelegen haben soll.

Die mutmaßliche Unfallverursacherin wurde daher zur Blutprobe gebeten und musste ihren Führerschein abgeben.