Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

23.10.2018, 09.05 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fußball: Landesligist Cronenberger SC kann noch gewinnen

Artikelfoto

Sercan Er – Foto: Odette Karbach

Der Cronenberger SC kann nach den beiden Pokalpleiten sowie der Niederlage gegen Jüchen-Garzweiler in der Landesliga Gruppe 1 doch noch gewinnen: Am gestringen Sonntagnachmittag, 21. Oktober 2018, gab es für die Grün-Weißen einen 3:2-Heimsieg gegen den 1. FC Mönchengladbach. Allerdings war es der Gast, der den besseren Start an der Hauptstraße erwischte: Der älteste noch bestehende Fußballverein im Westdeutschen Fußballverband ging in der 28. Spielminute durch Marcel Lüft in Führung, CSC-Torjäger Ercan Aydogmus glich aber noch vor dem Seitenwechsel aus.

Im zweiten Spielabschnitt legte dann Thomas Held (48. Minute) für die Cronenberger vor. Zwar kamen die Gladbacher sieben Minuten später zum erneuten Ausgleich. Den 3:2-Endstand gegen den Tabellenvierten besorgte dann aber Sercan Er in der 77. Minute. Der CSC konnte sich in der Tabelle nicht verbessern, da auch Spitzenreiter SC 1911 Kapellen-Erft sein Spiel in Odenkirchen mit 0:2 gewann.

Am Freitagabend, 26. Oktober 2018, geht es dann um 19.30 Uhr zum FC Remscheid auf den Jahnplatz nach Lüttringhausen. Die Röntgenstädter verloren gegen St. Tönis mit 5:1 und liegen nach dem 13. Spieltag derzeit auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.