Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.10.2018, 11.59 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

RSC-Löwen fahren den dritten Sieg im dritten Saisonspiel ein

Artikelfoto

Die RSC-Löwen gewannen in der heimischen Alfred-Henckels-Halle gegen Recklinghausen das auch das dritte Bundesliga-Saisonspiel. – Foto: Odette Karbach

Drittes Saisonspiel, dritter Sieg – die Rollhockey-Herren des RSC Cronenberg behalten in der 1. Bundesliga ihre weiße Weste und liegen nach drei Spieltagen auf Platz 2 hinter dem TuS Düsseldorf-Nord. Am Samstagnachmittag, 27. Oktober 2018, gab es in der heimischen Alfred-Henckels-Halle einen 5:3-Sieg über den RHC Recklinghausen.

Ohne den an der Hand verletzten Max Thiel taten sich die Grün-Weißen zu Beginn etwas schwer gegen das Team aus dem Ruhrgebiet. Die Gäste gingen der ersten Hälfte in Führung, Spielertrainer Jordi Molet konnte allerdings durch eine Penalty ausgleichen. Zur Halbzeit ging es durch einen Treffer von Niko Morovic mit einem 2:2 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel sorgte Aaron Börkei für die 3:2-Führung und brachte somit den RSC auf die Siegerstraße. Die Gäste aus Recklinghausen erzielten nur noch ein Tor, noch einmal Jordi Molet und Niko Morovic erhöhten schließlich auf 5:3.

Nächstes Wochenende, 3. November 2018, geht es für die RSC-Löwen dann zur ERG Iserlohn. Der frühere Meister liegt aktuell nur auf Platz fünf in der Bundesliga-Tabelle.