31.10.2018, 15.22 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Falscher Split: Zwangspause auf Trassen-Baustelle

Artikelfoto

Die Sambatrasse zwischen Neuenhof und Wilhelmring. – Foto: Marcus Müller

Die angekündigten Arbeiten auf der Samba-Trasse (die CW berichtete) zwischen Vonkeln und Neuenhof müssen eine Zwangspause einlegen. Der Grund: Das beauftragte Unternehmen hat laut einer Mitteilung der Stadt das falsche Splitt-Material für den Belag geliefert.

Da das zuständige Ressort Grünflächen und Forsten aber Wert auf einen optisch ansprechenden und haltbaren Belag legen würde, wurde das Unternehmen dazu „verdonnert“, neues Material zu besorgen. Die Konsequenz: Die Arbeiten pausieren für voraussichtlich zwei Wochen.

Die Baustellen-Absperrung wurde zwischenzeitlich abgebaut, die Trasse ist also während der Bauarbeiten-Unterbrechung wieder komplett nutzbar. Die Stadt will zeitnah darüber informieren, wann die Arbeiten wieder starten und der Bereich daher erneut gesperrt werden muss.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.