Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.11.2018, 17.10 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Landesliga: Cronenberger SC siegt sich zurück an die Tabellenspitze

Artikelfoto

Hat mit Routinier Ercan Aydogmus (re.) einen Glücksgriff hingelegt: CSC-Chef Hartmut Gose. -Foto: privat

Buchstäblich „spitze“ lief es für den Cronenberger SC (CSC) am heutigen Sonntag, 4. November 2018: Mit dem 2:0-Heimerfolg (0:0) gegen den DSC Düsseldorf 99 eroberten die Dörper die Spitze in der Landesliga zurück. Zupass kam den Mannen von CSC-Trainer Peter Radojewski dabei, dass der bisherige Tabellenführer SC Kapellen-Erft auch überraschend deutlich mit 1:4 bei der SSVg Heiligenhaus unter die Räder kam.

Garant für den Heimdreier an der heimischen Hauptstraße war einmal mehr Ercan Aydogmus: Der Routinier markierte nach torloser erster Hälfte im zweiten Abschnit (66./73.) beide CSC-Treffer und schoss seine Cronenberger damit auf den Liga-Platz an der Sonne. Da steht der 39-Jährige auch selbst: Überlegen führt Aydogmus nach dem 16. Spieltag die Torjägerliste in der Landesliga an.

Am nächsten Spieltag hat der CSC gute Chancen, seinen Zwei-Punkte-Vorsprung vor Kapellen-Erft zu verteidigen: Am 11. November müssen die Grün-Weißen bei DJK Teutonia St. Tönis antreten, die mit 14 Punkten Abstand auf Platz 7 in der Landesliga-Tabelle rangieren.