Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

16.11.2018, 10.02 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Mastweg: Aus Angst vor Zusammenstoß Unfall gebaut

Artikelfoto

Offensichtlich ohne direkte Fremdbeteiligung baute eine 29-Jährige am vergangenen Freitag, 9. November 2018, in der Straße Mastweg einen Unfall.

Die Frau war nach Polizeiangaben mit ihren Renault Twingo gegen 16.40 Uhr bergwärts in Richtung Schulweg unterwegs, als sie ihren Pkw in Höhe eines Wertstoff-Container-Standplatzes abbremste und nach rechts gegen dortige Betonpoller prallte. Aufgrund von abgestellten Pkw und entgegenkommenden Fahrzeugen schätzte die 29-Jährige vermutlich die verbliebene Fahrbahnbreite für zu gering ein, sodass sie mit dem Bremsmanöver einen Unfall vermeiden wollte.

Die Twingo-Fahrerin wurde leicht verletzt, musste aber nicht ins Krankenhaus. Der Sachschaden lag laut Polizei bei etwa 1.000 Euro.