16.11.2018, 11.52 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

MdL Hafke (FDP): 53 Millionen für Kiesbergtunnel-Neubau

Artikelfoto

Die Planungen für einen Ersatz-Neubau des Kiesbergtunnels seien angelaufen, das teilt der FDP-Landtagsabgeordnete Marcel Hafke mit: Der derzeit auf rund 53 Millionen Euro veranschlagte Tunnelneubau im Zuge der Landesstraße 70 sei in das Landesstraßenplanungsprogramm aufgenommen worden, welches das NRW-Verkehrsministerium am gestrigen Donnerstag, 15. November 2018, vorgestellt habe.

Der L70-Tunnel zwischen Südstadt und Sonnborner Kreuz ist bereits seit Jahren für Fahrzeuge mit einem Gewicht über 3,5 Tonnen gesperrt. Zeitweise war sogar eine Aufgabe des Tunnels im Gespräch. „Für Stadt und Pendler ist das eine positive Nachricht“, freut sich daher Marcel Hafke, der stellvertretender Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion ist, dass die L70 erstmals überhaupt in den Bedarfsplan aufgenommen worden sei: „Die L 70 ist einer der wichtigsten Verbindungsachsen in Wuppertal und der Kiesbergtunnel ihr Nadelöhr.“

Nach Angaben des Wuppertaler FDP-Landtagsabgeordneten befindet sich die Maßnahme derzeit im Vorentwurf. Dieser soll in 2019 abgeschlossen werden, sodass dann das Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden könne. Auch zum geplanten L419-Ausbau mit Anbindung an die A1 äußert sich Hafke: Im nächsten Jahr werde das sogenannte „Deckblattverfahren“ fortgeführt, um auch hier zu baldigen Baurecht zu kommen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.