Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.12.2018, 16.11 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Cronenberger TG: Morgen Tchoukball-Schnupperabend im Dorf

Artikelfoto

Christine Huß, 2. Vorsitzende der Cronenberger Turngemeinde (CTG, re.), und CTG-Pressewart Peter Wisniewski (2.v.r.) stellten das in Wuppertal einmalige Tchoukball-Angebot in der Turnhalle Rottsieper Höhe vor. -Foto: Matthias Müller

Es ging um nichts weniger als eine Wuppertal-Premiere, als Christine Huß, 2. Vorsitzende der Cronenberger Turngemeinde (CTG), und CTG-Pressewart Peter Wisniewski (li.) in die Turnhalle Rottsieper Höhe einluden: Mit Tchoukball ist die Turngemeinde der erste Verein Wuppertals, der die weltweit gespielte Sportart im Angebot hat.

Kein Wunder also, dass neben Nationalspielerin Lara Diederich auch Sylvia Zoch, Vorstand im deutschen Tchoukball-Verband, sowie Jens Gies, Jugendwart vom Turnerbund Düsseldorf-Hassel, und Spieler aus der Landeshauptstadt zu der Präsentation an die Rottsieper Höhe kamen. In den 1970er-Jahren von einem Schweizer Sportmediziner entwickelt, wird Tchoukball mittlerweile rund um den Globus gespielt.

Erfunden wurde die neue Sportart, um verletzte Handballer fit zu machen, da hier kein Körperkontakt stattfindet. Tchoukball ist eine Mischung aus Volleyball und Handball. Gespielt wird mit fünf bis sieben Spielern pro Mannschaft auf „Frames“. Das sind mit Netzen bespannte Prellwände, welche wie kleine Trampoline aussehen. Ziel des Spiels ist es, Punkte zu erzielen, indem ein etwa handballgroßer Ball auf die Frames geworfen wird.

Die verteidigende Mannschaft hat die Aufgabe den Rebound zu fangen, bevor der Ball den Boden berührt. Da beide Mannschaften auf beide Frames spielen können, müssen sie ständig zwischen Angriff und Verteidigung umschalten. Hierdurch wird das Spiel extrem schnell. Fairplay ist allerdings der Grundsatz: Jeder Angriff auf den Gegner oder sein Spiel ist untersagt.

Die CTG hat Tchoukball-Nationalspielerin Lara Diederich als Trainerin gewinnen können. Ihr Ziel ist hoch gesteckt: Diederich möchte kurz- bis mittelfristig eine Bundesliga-Mannschaft formen. Übrigens: Die Nummer eins im europäischen Tchoukball ist Italien, weltweit ist Taiwan „spitze“ – noch…

Schnupper-Abend am 11. Dezember

Für die Bildung einer Tchoukball-Mannschaft sucht die CTG bis zu 14 Mitspieler. Vorgesehen ist ein wöchentliches Training. Am morgigen 11. Dezember 2018 lädt die CTG um 20 Uhr zu einem Schnupper-Training in die Turnhalle Rottsieper Höhe ein. Fragen und Anmeldungen sind per Mail an lara.diederich@gmx.de möglich.