Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.12.2018, 16.24 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Grünewald: Glühwein und Glögg locken auch am vierten Advent

Artikelfoto

Wollte in den letzten Wochen ob der noch recht milden Temperaturen noch nicht so recht Weihnachtsmarkt-Stimmung aufkommen, so war das am dritten Adventswochenende schon anders: Kalt war es, dazu fiel am Sonntag sogar ein bisschen Schnee – so strömten Hunderte Besucher auch zum „Romantischen Weihnachtsmarkt“ auf Schloss Grünewald.

Rund 100 Designer, Künstler und Kunsthandwerker hatten auf dem Markt direkt an der Solingen-Gräfrather Stadtgrenze zu Vohwinkel bezogen, führten teilweise ihr Handwerk den Besuchern vor und präsentierten ihre Arbeiten. Von Arbeiten aus Holz, Glas und Keramik über handgefertigten Schmuck bis hin zu Kleidung und natürlich unzähligen Accessoires reichte dabei das umfangreiche Angebot bei weihnachtlichen Trompetenklängen.

Und das Tolle: Auch am kommenden vierten Adventswochenende öffnet der „Romantische Weihnachtsmarkt“ auf Schloss Grünewald wieder seine Pforten: Vom morgigen Freitag, 21. Dezember 2018, bis Sonntag, 23. Dezember 2018, wird der Duft von heißem Glühwein, Apfelpunsch und schwedischem Glögg in Mittelalter-Bechern aus Keramik, Crêpes, Reibekuchen und frischen Maronen noch einmal in die historischen Schloss-Anlage locken, die in den Abendstunden mit knisternden Feuerkörben, bezaubernden Fackeln, Kerzenlichtern sowie den alten Laternen wunderbar illuminiert ist.

Geöffnet ist am Freitag in der Zeit von 14 bis 21 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet 7 Euro, Kinder bis einschließlich 16 Jahre kommen kostenlos rein. Sparfüchse können bei Online-Buchung übrigens einen Euro sparen.

Wer mit dem Auto anreist, sollte im Industriegebiet „Dycker Feld“ parken, von dort verkehrt ein Shuttle-Bus zum Markt. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr zu erreichen ist Schloss Grünewald mit der Buslinie 683 aus Vohwinkel über die direkt gegenüber der Zufahrt gelegene Bushaltestelle „Roßkamper Straße“.

Fotogalerie zu diesem Artikel