Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

02.01.2019, 17.57 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Am Neujahrstag: Dachgeschoss-Brand in der Ravensberger Straße

Artikelfoto

Alles andere als positiv begann das neue Jahr für eine Familie in der oberen Südstadt: Am Nachmittag des gestrigen Neujahrs-Tages, 1. Januar 2019, geriet ihre Dachgeschosswohnung in der Ravensberger Straße in Brand. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, darunter auch die Freiwillige Feuerwehr Hahnerberg (FFH), wurden gegen 15.25 Uhr alarmiert.

Als sie vor Ort eintrafen, hatten sich die sechs Bewohner der betroffenen Wohnung, darunter vier Kinder, bereits selbst aus ihren Räumlichkeiten retten können. Der Wohnungsbrand konnte durch einen Feuerwehr-Trupp unter Atemschutz schnell gelöscht werden. Die betroffene Dachgeschosswohnung wurde durch die Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen und war daher zunächst nicht mehr bewohnbar.

Die Bewohner wurden durch den Rettungsdienst untersucht, ein Verdacht auf Rauchgasvergiftung bestätigte sich jedoch nicht. Während des Feuerwehreinsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen in der Ravensberger Straße. Zur Ursache des Brandes und zur Schadenshöhe ermittelt nun die Polizei.