Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.01.2019, 10.58 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Grundschul-Weihnachtsschwimmen: „Küllis“ behielten den „Pott“

Artikelfoto

Hatten auch beim Weihnachtsschwimmen 2018 wieder die Nase vorn: die erfolgreichen Schwimmer der Grundschule Küllenhahn. -Foto: Nicol Sichtermann

Vielleicht auch weil sie so stark beim Kurrende-Singen engagiert war, konnte die Grundschule Hütterbusch diesmal nicht beim traditionellen Weihnachtsschwimmen der Cronenberger Grundschulen mitmachen. Für Ralf Wehling, den Leiter des Gartenhallenbades Cronenberg, machte es das vielleicht ein wenig leichter, denn: Ob Planung, Durchführung, Moderation oder auch Siegerehrung und anschließende Bescherung – alles lastete diesmal auf dem Team des städtischen Bades.

Sportlich indes war alles wie immer: In drei Staffeln wetteiferten die Grundschulen vom Küllenhahn und Rottsiepen sowie die Grundschule Hermann-Herberts um den Wanderpokal, der zum 8. Mal zum Gedenken an den verstorbenen Begründer, Wolfgang Glasl, vergeben wurde. Beim Alten blieb es auch in der Endabrechnung nach der 28×25-Meter-Freistilstaffel sowie den Lichter- und Luftmatratzen-Staffeln, die jeweils über Distanzen von 8×25 Meter geschwommen wurden.

Seriensieger Küllenhahn schlug in allen drei Disziplinen als Erster an und nahm daher – neben dem Siegerpokal – auch den Wolfgang-Glasl-Wanderpokal wieder mit zurück an die Küllenhahner Straße. Platz 2 belegten die „Rotties“ von der Rottsieper Höhe, Bronze ging an die Hermann-Herberts-Grundschüler. Am Ende ging kein Kind mit leeren Händen wieder zurück in die jeweilige Grundschule.

Dank des Schwimmverbandes Wuppertal überreichte der Nikolaus am Bad-Ausgang an jeden Grundschul-Schwimmer einen Weckmann…