08.01.2019, 13.43 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

„Großes Kino“: „Film ab“ am letzten FBR-Schultag

Artikelfoto

Erst fürs CW-Foto auf der „Show-Treppe“, dann rein in die Kino-Säle: Am Kino-Tag der Friedrich-Bayer-Realschule war das CinemaxX voll in „Südhöhen-Hand“. -Foto: Meinhard Koke

Freude herrschte bei den rund 800 Schülern der Friedrich-Bayer-Realschule (FBR) am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien: Aber nicht nur, weil dann knapp zwei Wochen frei war. Ob Mathe-Ass, Deutsch-Niete oder Bio-Fan, auf dem „Stundenplan“ des finalen Schultages 2018 stand vielmehr ein „Unterrichtsangebot“, das allen Bayer-Realschülern gleichermaßen gefallen haben dürfte: Kino-Tag.

Unterstützt vom FBR-Förderverein sowie dem CinemaxX, das die Realschüler zum Sonderpreis „rein“ ließ, hieß es für alle Pennäler der Schule „Film ab“ – extra dazu öffnete das Kino an der Kluse bereits um 10 Uhr. Während die Fünft- und Sechstklässler den weihnachtlichen Fantasy-Spaß „Der Grinch“ zu sehen bekamen, stand für die Realschüler ab der Klasse 7 Fantasy-Filmkost der etwas dramatischeren Sorte auf dem Kino-Programm: Mit „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ verabschiedeten sie sich aus dem Schuljahr 2018.

„Dramatisch“ war der traditionell cineastische Jahresabschluss der Bayer-Realschule übrigens auch für die Mitarbeiter des CinemaxX: Wohl kaum sonst im Jahr bekommen sie wahrscheinlich ein derartiges Stimmengewirr „auf die Ohren“ – die rechte Einstimmung auf „Stille Nacht, heilige Nacht…“ also…

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.