Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

14.01.2019, 16.00 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Steinbeck: War’s wieder „der dümmste Einbrecher der Republik“?

Artikelfoto

Ein Screenshot des YouTube-Videos von Deutschlands angeblich dümmsten Einbrecher…

Zum bereits dritten Mal wurde eine Bäckerei in der Steinbeck von Einbrechern heimgesucht: In der Zeit von Sonntag , 6. Januar 2019 (14 Uhr), auf Montag (4.25 Uhr) stiegen der oder die Täter in die Filiale ein.

Der Einbruch wurde nach dem gleichen Muster durchgeführt wie in den beiden Wochen zuvor: Auch am vierten Advents-Wochenende (die CW berichtete) sowie am 31. Dezember 2018, so berichtet Polizei-Sprecher Stefan Weiand, drückte der oder die Täter die Glasschiebetür der Bäckerei-Filiale auf. Wie bei den ersten Malen waren auch diesmal Softdrinks die Beute – Weihnachtsstollen, die im Dezember zudem geklaut wurden, dürften am Dreikönigstag nicht mehr im Sortiment gewesen ein…

Nach dem zweiten Dezember-Einbruch war die Polizei dem betreffenden Täter auf die Schliche gekommen: Anhand von Zeugen-Angaben konnte ein 24-Jähriger im Rahmen der Fahndung nicht weit von der Bäckerei entfernt gestellt werden. Im Verlauf der Kontrolle des Südstädters fiel die Ähnlichkeit des Mannes zu einem Gesuchten auf, der mit einem Einbruch in der Nacht zum 1. Weihnachtsfeiertag bundesweit als „Dümmster Dieb der Republik“ Furore gemacht hatte.

Einbrecher Video: Bereits über 560.000 YouTube-Aufrufe

Zu der zweifelhaften Berühmtheit war der mutmaßliche Einbrecher aus der Südstadt durch ein YouTube-Video gelangt, das mittlerweile bereits rund 565.000 Mal aufgerufen wurde. Die Handy-Aufnahme einer Anwohnerin zeigt den Täter bei seinem Einbruch in einen Netto-Markt an der Hochstraße: Einigermaßen verzweifelt versucht er dabei, einen Sack mit Beute-Zigaretten durch eine aufgetretene Glasschiebetür des Discounter-Marktes zu zwängen. Er selbst schafft es zwar durch die Tür rein und wieder raus.

Obwohl er mehrfach gegen sie tritt und mit voller Wucht dagegen rennt, bekommt er die Tür aber nicht so weit auf, dass auch der Müllsack mit der Beute hindurch passt. Auf die Idee, die Zigaretten in der Tüte zu verteilen und sie so schmaler zu machen oder zumindest einige Packungen einzeln durch die Öffnung zu bugsieren, kam der unbeholfene Einbrecher im Eifer des Gefechts nicht – vielmehr flüchtete er schließlich entnervt, bevor die Polizei eintraf.

Ob der zweifelhafte YouTube-Star eine Woche nach seinem Einbruch in die Steinbeck-Bäckerei, die übrigens auch direkt an einem Netto-Markt liegt, hier nun erneut eingebrochen ist, ermittelt die Polizei – dann ginge der Mann wohl endgültig als dümmster Dieb in die Geschichte ein. Der polizeibekannte 24-Jährige befand sich jedenfalls auf freiem Fuß – noch… Das YouTube-Video ist übrigens hier abrufbar: https://www.youtube.com/watch?v=KU4u7sAQAE0