Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.02.2019, 12.14 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Super-Früchte aus Top-Sommer: Cronenberg-Kiwis für guten Zweck

Artikelfoto

Zunächst viel Regen, in den letzten Tagen auch Schnee und Kälte, Herbst und Winter haben hierzulande dafür gesorgt, dass die Talsperren wieder gut gefüllt sind – nun kann man sich auch wieder mit gutem Gewissen nach dem historisch trockenen Super-Sommer 2018 zurücksehnen. Wie die letztjährigen Wonne-Wochen schmeckten, das kann man bei Markus Hausmann probieren: Der Inhaber der Cronenberger Amboss-Apotheke bietet exotische Früchte aus einem unexotischem Herkunftsland zum Verkauf an – Kiwis, in der Sonne Cronenbergs gewachsen und in den letzten Monaten frostsicher im heimischen Keller in Herichhausen ausgereift, lecker!

Etwa 60 Kilogramm Kiwis haben Katja und Markus Hausmann diesmal geerntet – ebenso wie der Sommer war auch die Dörper Kiwi-Ernte 2018 super! Wer sich mit den Vitamin-Bomben, von denen schon zwei Früchte den täglichen Vitamin-C-Bedarf decken und die zudem viel Kalzium, Magnesium und Kalium enthalten sowie gut gegen Stress oder fürs Abnehmen sein sollen, eindecken möchte, sollte bei Markus Hausmann schnell zuschlagen: Nur noch etwa ein Drittel der Super-Ernte 2018 ist noch da.

Gegen eine Spende von (mindestens) zwei Euro pro Kilo geben die Hausmanns ihre Super-Früchte ab: Die Einnahmen lassen sie in diesem Jahr den Freunden der Kirchenmusik und Jugendarbeit in der Evangelischen Kirchengemeinde Cronenberg e.V. (FKJC) zukommen – mit den Cronenberg-Kiwis tut man also sich und anderen etwas Gutes. Wer nun Kiwi-Hunger bekommen hat, kann sich gerne in der Amboss-Apotheke unter Telefon 02 02-47 41 41 melden.