08.02.2019, 08.38 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Über 900 Teilnehmer beim 24-Stunden-Schwimmen 2019

Artikelfoto

Nicht nur am Löschschlauch, sondern auch im Wasser selbst sind die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hahnerberg (FFH) in ihrem Element: Die elf Floriansjünger absolvierten zusammen eine Gesamtstrecke von fast 60 Schwimm-Kilometern – damit waren sie bestimmt auch was für die Wasserwacht… – Foto: Privat

„Wir sind zufrieden“, so äußerte sich ein müder Frank Hübel am Sonntag, 27. Januar 2019: Nachdem das 24-Stunden-Schwimmen im letzten Jahr wegen des Einbaus eines neuen Beckens im Schwimmsport-Leistungszentrum (SSLZ) eine Zwangspause eingelegt hatte, fand von Samstag auf Sonntag der „Neustart“ statt. Und Frank Hübel war zwar nicht in der Badehose dabei, aber als Organisator 24 Stunden lang im Einsatz.

Nachdem zuvor stets um die 1.000 Teilnehmer zu dem besonderen Schwimm-Event ins SSLZ pilgerten, waren es diesmal etwas weniger – 920 Schwimmer packten am letzten Januar-Wochenende die Badehose oder den Badeanzug ein, und sprangen zwischen Samstag- und Sonntagmittag ins neue Edelstahlbecken an der Küllenhahner Straße.

Die unermüdlichen Schriftführer am Beckenrand notierten dabei eine Gesamtstrecke von 3.365 Schwimm-Kilometern. Im Durchschnitt schwamm also jeder Teilnehmer rund 3,6 Kilometer, wobei die Familie Borbecker mit 68,3 Kilometern den Vogel abschoss – und den Generationen-Pokal erhielt. Aus Cronenberger Sicht trumpfte einmal mehr die Grundschule Hütterbusch auf: Mit 152,6 Kilometern schwamm sie zwar rund 60 Kilometer weniger als beim letzten Mal. Das reichte aber dennoch satt zur überlegenen Verteidigung des Grundschul-Pokals.

Aufhorchen ließ auch die Friedrich-Bayer-Realschule (FBR): Mit 94,6 Kilometern schwammen die FBR-Teilnehmer auf Platz 3 in der Wertung für die weiterführenden Schulen. Mit Adrian Schulz schwamm zudem ein Teilnehmer des SV Neuenhof aufs Treppchen: Beim „Nachttopf-Wettbewerb“, der zwischen 1 und 2.30 Uhr in der Nacht ausgetragen wurde, schlug der 13-Jährige mit einer Schwimmstrecke von 5,5 Kilometern als Zweiter an.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.