20.03.2019, 17.11 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Amphibienrettung: Station Natur und Umwelt sucht Helfer

Artikelfoto

Die Schutzzäune sind bereits aufgestellt, jetzt müssen nur noch Helfer gefunden werden, welche Lurch, Frosch, Molch und Co. von der einen Straßenseite auf die andere tragen. Denn auch in diesem Jahr führt die Station Natur und Umwelt (StNU) eine Amphibien-Rettungsaktion durch.

Die Aktionen sind für die beiden kommenden Freitage und Samstage, 22./23. März sowie 29./30. März 2019, geplant. Treffpunkt für die Helfer – auch Kinder sind willkommen – ist jeweils um 19 Uhr auf dem Parkplatz von Schloss Lüntenbeck. Die freiwilligen Helfer sollten mit Gummistiefeln, Warnwesten oder Reflektoren ausgestattet sein und einen kleinen Eimer und Taschenlampen mitbringen.

Wenn die Temperaturen an den geplanten Terminen unter acht Grad sinken, wandern die Amphibien nicht – die Termine müssen dann verschoben werden. Diese werden dann kurzfristig unter www.stnu.de veröffentlicht. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.


Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.