Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.03.2019, 16.40 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Landesliga: CSC geht als Spitzenreiter ins Schlagerspiel

Artikelfoto

Die erste Mannschaft des Cronenberger SC in der Saison 2018/19. – Foto: Odette Karbach

Im Meisterschafts-Vierkampf in der Landesliga gab es für den Cronenberger SC (CSC) am vergangenen Sonntag, 17. März 2019, zunächst einen Dämpfer: Das Team von CSC-Trainer Peter Radojewski kam beim VfB Solingen nicht über ein mageres 2:2-Unentschieden hinaus. Damit mussten die Grün-Weißen dann zunächst die Landesliga-Tabellenführung an den SC 1911 Kapellen-Erft abgeben.

Aufstiegsapirant CSC kassierte dabei in der 23. Spielminute das 0:1. Kurz vor der Pause konnte Kabiru Hashim Mohammed zwar ausgleichen (41.), in Halbzeit zwei gingen die Solinger aber erneut in Führung (61.). Es sollte anschließend bis sieben Minuten vor dem Schlusspfiff dauern, bis der CSC sich dann durch das zweite Tor von Kabiru Mohammed doch noch zumindest einen Punkt sichern konnte. Da aber auch der 1. FC Mönchengladbach in Krefeld-Fischeln zwei Punkte liegen ließ (1:1), rutschten die Cronenberger „nur“ auf Platz zwei ab.

Am Mittwochabend holten sie sich dann aber den Platz an der Sonne zurück: Im Nachholspiel gegen den Rather SV erarbeiteten sich die Grün-Weißen einen knappen 2:1-Heimerfolg (0:0). Nach torlosem ersten Abschnitt gingen die Gäste kurz nach Wiederanpfiff in Führung. Da Torjäger Kabiru Mohammed diesmal leer ausging, mussten seine Kameraden ran: Zunächst war es Marvin Mühlhause, der in der 53. Minute für die Gastgeber egalisierte. Dann war einmal mehr Liga-Torschützenkönig Ercan Aydogmus zur Stelle: In der 64. Minute brachte der Routinier den CSC mit 2:1 in Führung.

Bei dem knappen Vorsprung blieb es bis zum Abpfiff, mit dem siebten Punkterfolg in Folge holten sich die Cronenberger die Tabellenführung zurück. Die gilt es gleich am kommenden Sonntag zu verteidigen: In der Spitzenpartie des Spieltages kommt dann der Tabellendritte SC 1911 Kapellen-Erft ins Dorf. Das Schlagerspiel wird um 15 Uhr an der Hauptstraße angepfiffen.