Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

05.04.2019, 17.03 Uhr   |   Meinhard Koke   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Glücksschrei! Florian Schneider eröffnet Schuhgeschäft im „Dorf“

Artikelfoto

Freut sich auf viele, viele Kunden, die zu seiner Neueröffnung am langen Kunst-Samstag in sein Schuhfachgeschäft im „Nelle-Haus“ kommen: Florian Schneider.

Was war das Bedauern groß, als das Schuhhaus Klauser vor rund drei Jahren seine Cronenberger Filiale schloss – wieder ein bisschen weniger Einzelhandels-Vielfalt im Dorf…! Und wie war seitdem die Hoffnung stets groß, dass sich ein Schuhhändler in der Ortsmitte ansiedeln könnte, wenn darüber gerätselt wurde, wer oder was denn in einen der Leerstände an Hauptstraße & Co. einziehen mag.

Am morgigen Samstag, 6. April 2019, hat das Bedauern ein Ende und die Hoffnungen auf ein „Schuhgeschäft-Comeback“ im Dorf erfüllen sich: Florian Schneider eröffnet sein Schuhfachgeschäft an der Hauptstraße 14. Im „Nelle-Haus“, dort wo zuvor das Damen-Fitnessstudio Mrs.Sporty jahrelang ansässig war, wird Florian Schneider auf zunächst rund 100 Quadratmetern Qualitätsschuhe der renommierten Marken Romika, Josef Seibel, Gabor und Bugatti anbieten – für Damen und Herren ab der Größe 36.

Zudem führt der 37-jährige Berghauser allerlei ergänzende Produkte, wie Einlagen, Socken und Strümpfe – die Dörper müssen nun also nicht länger kürzer treten, sprich extra ins Tal fahren…! Florian Schneider hofft natürlich, dass die Kunden seinen Sprung in die Selbstständigkeit unterstützen und zahlreich ihre „Schuhe-Glücksschreie“ in seinem neuen Geschäft ausstoßen – und der Cronenberger Ortsmitte dürfte das auch zu wünschen sein! Für den Fall, dass die Cronenberger sich nicht nur über seine Neueröffnung freuen, sondern auch fleißig bei ihm einkaufen, kann sich Florian Schneider eine Erweiterung seines Fachgeschäftes vorstellen – im Untergeschoss könnte er jedenfalls noch einmal rund 100 Quadratmeter für Kinderschuhe und/oder zusätzliche Marken anmieten…

Übrigens, zur Neueröffnung macht Florian Schneider natürlich direkt auch beim langen Kunst-Samstag mit: In seinem Schuhfachgeschäft werden ab morgen Fotografien des renommierten Fotokünstlers Günter Krings zu sehen sein. Die inszenierten Foto-Arbeiten haben die Überschrift „Gedankenbilder“, am morgigen Samstagmittag wird der „begnadete Autodidakt“, der Mitglied der „Deutschen Gesellschaft für Photographie“ ist, persönlich anwesend sein.