14.04.2019, 17.59 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Landesliga: CSC verliert Fischeln-Spiel und die Tabellenführung

Artikelfoto

Ihre Treffer reichten dem CSC nicht zum Sieg: Hashim Kabiru Mohammed (re.) und Ercan Aydogmus brachten den CSC mit 2:0 in Führung. -Archivfoto: Odette Karbach

Der VfR Fischeln ist soetwas wie ein Angstgegner des Cronenberger SC (CSC): Nur einmal konnten die Cronenberger in den letzten sieben Begegnungen gegen den VfR gewinnen – und auch am heutigen Sonntag, 14. April, gab’s für die Grün-Weißen keinen Dreier: Sie unterlagen in Krefeld mit 2:3 (2:1).

Dabei erwischte die Mannschaft von CSC-Trainer Peter Radojewski einen Top-Start: Bereits in der 3. Minute brachte Kabiru Hashim Mohammed die Gäste in Führung. Nachdem Torjäger Ercan Aydogmus in der 15. Minute das 2:0 für den bisherigen Landesliga-Spitzenreiter nachgelegt hatte, schien alles auf einen Auswärtserfolg hinzudeuten.

Doch in der 41. Minute kamen die Gastgeber durch ein Eigentor von Niklas Burghard zum Anschlusstreffer. In der 57. Minute kassierten die Dörper dann nach einem Foulspiel nicht nur Rot, die Krefelder konnten auch den fälligen Strafstoß zum 2:2 verwandeln. In Unterzahl konnte der CSC das Unentschieden zwar bis zum Ende der regulären Spielzeit halten.

In der dritten Minute der Nachspielzeit kamen die Gastgeber dann aber noch zum 3:2-Siegtreffer. Damit blieb der Cronenberger SC nicht nur im dritten Spiel in Folge ohne Sieg, der CSC verlor auch die Tabellenführung in der Landesliga-Gruppe 1 an den TVD Velbert und rangiert nunmehr hinter dem FC Mönchengladbach nur noch auf Platz 3.

Genau recht kommt da vielleicht mit dem VfL Jüchen-Garzweiler der nächste Gegner am Gründonnerstag, 18. April (20 Uhr), an die Hauptstraße. Die Niederrheiner rangieren auf dem 15. Tabellenplatz, gegen den Abstiegskandidaten sollte der CSC also wieder in den Erfolgsmodus umschalten können…

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.