14.04.2019, 17.18 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rollhockey: Krokodile schnappen RSC-Löwen das Halbfinale weg

Artikelfoto

Nachdem der RSC Cronenberg am gestrigen Samstag mit einem 5:2-Erfolg im zweiten Play-Off-Viertelfinale mit dem RSC Darmstadt gleichzog (die CW berichtete online), trafen sich beide Teams bereits am heutigen Sonntag, 14. April zum entscheidenden dritten Spiel. Hier bescherte Spielertrainer Jordi Molet seinen Löwen einen geglückten Start: Bereits in der 4. Minute brachte Molet die Hausherren nach Blau für Darmstadt in Führung.

Auch wenn die Cronenberger in der Folge überlegen agierten, sprang im ersten Abschnitt nichts Zählbares mehr für sie heraus. Dafür zogen die Krokodile in der Schlussphase an und konnten noch vor der Pausensirene zum 1:1 ausgleichen. Im zweiten Abschnitt legten die Hessen nach und gingen mit 1:2 in Führung.

Während die Löwen in der 36. Minute nach dem zehnten Darmstadt-Teamfoul den fälligen Sechser zum Ausgleich vergaben, machten die Gäste ihre Sache besser: Zwar hielt Löwen-Keeper Fynn Hilbertz nach dem zehnten RSC-Teamfoul den folgenden Strafstoß. In der 39. Minute kamen die Gäste dennoch zum 1:3. Um zum Anschlusstreffer zu kommen, riskierten die Cronenberger nun noch mehr – ohne Erfolg: Die Löwen fingen sich in der 47. Minute sogar durch einen Konter das 1:4 ein.

Damit war die Partie eigentlich so gut wie gelaufen, aber die Cronenberger gaben sich noch nicht geschlagen: Durch Otto Platz und Leit-Löwe Jordi Molet kamen sie kurz vor der Schlusssirene noch auf 3:4 heran, mit dem Ausgleich wurden die Cronenberger aber nicht mehr für ihre tolle Moral belohnt. Egal, ein Titel-Eisen haben die Grün-Weißen ja noch im Feuer.

Am 25. und 26. Mai 2019 steht der RSC gegen die IGR Remscheid in den Finals um den DRIV-Pokal – vielleicht sogar besser, dass sich die Löwen nun voll auf die beiden Pokal-Endspiele konzentrieren können…

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.