Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

16.04.2019, 12.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Müller für die Sinne“: Ran an die neuen Kinderhospiz-Armbänder

Artikelfoto

Mitarbeiterin Aline Rieder von „Müller für die Sinne“ zusammen mit Anne Marquardt (li.) und Kerstin Wülfing (re.) vom Bergischen Kinder- und Jugendhospiz Burgholz. -Foto: Oliver Grundhoff

Im Rahmen ihrer Charity-Aktion zugunsten des Bergischen Kinder- und Jugendhospizes Burgholz (die CW berichtete mehrfach) hat „Müller für die Sinne“ nun – pünktlich zum nahenden Osterfest – eine neue Kollektion an Armbändchen aufgelegt. Die vorherigen drei limitierten Auflagen waren jeweils binnen Stunden verkauft.

Auch heuer präsentiert sich die neue Kollektion wieder als liebevolle Kombination von edlem Silberschmuck mit hochwertigen Edelstein-Kugeln. Neben Angelit und rosa Quartz strahlt vor allem der blaue Achat hervor. Erstmalig gibt es an der Hauptstraße 29 neben dem beliebten Fuchskopf nun auch einen Fuchsschwanz als silbernen Anhänger.

Natürlich sind die Benefiz-Bändchen, die in verschiedenen Längen erhältlich sind, auch dieses Mal limitiert – wer mit einem Oster-Präsent zugleich Freude schenken und Gutes tun möchte, sollte sich also sputen…